» Auf dem Eis getrennt - In der Trauer vereint

Am 22.02.2014 trafen sich 10 Fan Mannschaften von Eishockeyvereinen im Berliner Cole Sportcenter am Hüttenweg zu einem Benefiz Fußballturnier. Im Gedenken an den am 31.12.2013  tödlich verunglückten Fan der Lausitzer Füchse Marcus und den weiteren schwer Verletzten, wollten alle Mannschaften an diesem Tag zeigen, dass den Worten auch Taten folgen und so kamen sie von überall her, um zu unterstützen und Geld für alle Betroffenen zu sammeln. Als Fan Mannschaften waren dabei:

Timmerndorf,
Adendorf,
ECC,
Weisswasser,
Cottbus,
Schlittschuh Club,
Hannover Indians,
Devil Ducks Berlin,
Niesky,
FASS 1b ( Hackepeter Boys, Regio Spieler und weitere Unterstützer)
 
Zu Ehren von Marcus wurde nach der offiziellen Eröffnung eine Schweigeminute gehalten.
 
Im sportlichen und fairen Wettstreit wurde der Turniersieger gesucht und neben dem Fussball, einer super Moderation von Radio B1 und einem tollen Buffett wurden auch von jeder Mannschaft (außer F.A.S.S.) Spielertrikots an den Höchstbietenden versteigert. Die mitgereisten Fans aller Mannschaften sorgten für die richtige Stimmung und feuerten so ziemlich jeden Spieler an, egal ob von der eigenen oder der anderen Mannschaft. Das Motto:" Auf dem Eis getrennt - In der Trauer vereint" wurde einfach gelebt und gestaltet und bescherte allen Anwesenden einen tollen Tag, auch wenn der Anlass traurig war. Es scheint auch eine neue Fankultur zu entstehen und zu wachsen, denn an diesem Tag waren alle gleich und gehörten zusammen. Und vieleicht wird es künftig auch jährlich ein solches Turnier geben und ohne traurige Anlässe. Der Anfang ist gemacht.
 

Bilder ( Danke Alexandra) und einige Videos  von diesem tollen Erlebnis( Danke Robert) findet Ihr unter:

https://www.facebook.com/HackepeterBoys2011

Für die Teilnehmer von F.A.S.S. möchten man noch betrübt folgendes anmerken. Es wäre ein noch schönerer Tag gewesen, wenn noch mehrere F.A.S.S. ler gekommen wären, um zu unterstützen oder anzufeuern. Der Termin war rechtzeitig bekannt und es wäre nur fair gewesen, auch mal die anzufeuern, die immer für Euch da sind und Ihre Spieler unterstützen, egal ob gewonnen oder verloren. Das nennt man Respekt. Aber nächstes Mal wirds hoffentlich besser.

 

Wer für die Betroffenen noch spenden möchte...hier der Link:

http://www.lausitzer-fuechse.de/nachrichten/fuechse/7735-anteilnahme_und_unterstuetzung_aus_ganz_deutschland.html

Zurück