» FASS gewinnt Berliner Stadtmeisterschaft

2:5
ECC Preussen Jun. Berlin FASS Berlin
Foto: Frank Noske

Die Akademiker haben das letzte Lokalderby der Vorrunde beim Eishockey Club Charlottenburg Preussen vor 800 Zuschauern, davon rund 100 FASS-Freunde, mit 5:2 gewonnen und belegen vorläufig wieder den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Ost.

Der FASS legte gleich mit viel Power los und ließen die Charlottenburger nicht ins Spiel kommen. Mit einem Doppelschlag brachten Christian-Alexander Leers (5.) und Sven Ziegler (6.) die „Studenten“ innerhalb von 19 Sekunden mit 2:0 in Führung. Der ECC kam in der 12. Min das erste Mal gefährlich vor das Berliner Tor. In der 15. Min konnte Michael Henk ein schönes Zuspiel von Kai Hurbanek abschließen, damit zum 1:2 verkürzen und kam danach etwas besser ins Spiel. Auch im Mittelabschnitt ließen die Akademiker einige Hochkaräter liegen, ECC-Goalie Steven Kügow und einmal der Pfosten retteten lange den 1 Tore - Abstand. Andererseits liefen die Akademiker Gefahr bei den wenigen Kontern den Ausgleich zu fangen. Aber in der Schlussminute des Mitteldrittels brachte das verdiente 3:1 durch Sven Ziegler den FASS endgültig auf die Siegerstraße.

Im Schlussabschnitt ließen es die Akademiker etwas ruhiger angehen, ohne die Kontrolle über das Spielgeschehen zu verlieren. In der 52. Min erhöhte John Koslowski zum 4:1 für die Akademiker, Nils Watzke verkürzte in der 53. Minute mit einem Sonntagsschuss von der blauen Linie zum 2:4. Den Schlusspunkt setzte in der 56. Minute Christopher Schulz nach guter Vorarbeit von Kapitän Patrick Czajka und Sven Ziegler mit seinem Treffer zum 5:2. Am Ende ein Sieg, der auch in der Höhe durchaus verdient ist.

Nach dem Gewinn der „Stadtmeisterschaft“ kann man nun am Wochenende beruhigt auf die Konkurrenz schauen, ehe am kommenden Mittwoch um 19:30 im Welli im Nachholspiel die Jonsdorfer Falken zu Gast sind.

Spielstatistik

 

 

Mehr Infos und Bilder rund um das Oberliga-Team von FASS Berlin findet ihr auf Twitter unter @fassberlin! Werdet Follower!

von Fass Berlin

Zurück