» Die ersten Endspiele für die Akademiker

Zwei schwere Spiele stehen für das Oberligateam des FASS Berlin am kommenden Wochenende auf dem Terminplan. Am Freitag um 19:30 Uhr treffen die Jungs von Coach Chris Lee im Wellblechpalast auf die Jonsdorfer Falken, am Samstag müssen die Berliner nach Taucha reisen.

Die Falken sind derzeit die hartnäckigsten Verfolger, konnten im letzten Aufeinandertreffen sogar einen Punkt aus dem Welli entführen. Für den FASS steht das Erreichen des Saisonziels auf dem Spiel: Es gibt nur noch Endspiele, Punktverluste bedeuten das „Aus“ im Rennen um den Platz in der Oberliga-Zwischenrunde, womit der Druck für das junge Berliner Team riesig ist. 

Nur 24 Stunden später kommt es in der dicolor EisArena vor den Toren Leipzigs zum Showdown gegen die Icefighters. Die Leipziger liegen derzeit mit sechs Punkten und einem Spiel mehr auf dem begehrten zweiten Tabellenplatz der Hauptrunde. Die Formkurve des von Übungsleiter Manfred Wolf trainierten Teams zeigte in den letzten Spielen Höhen und Tiefen. So kassierte man am letzten Wochenende in Jonsdorf eine 5:4 Niederlage. Von Vorteil für die Leipziger dürfte sein, dass ihr Auswärtsspiel am Freitag vom Gegner Schönheide abgesagt worden ist.

Die Akademiker sind gerüstet. Die Mannschaft und ihre Anhänger bilden eine Einheit. Das wird sich auch am Samstag bemerkbar machen, denn sowohl im Bus als auch per PKW werden sich die Berliner Schlachtenbummler auf den Weg ins sächsische Taucha machen. Die Akademiker werden gut vorbereitet in das Spiel gehen, die Fans sind heiß auf dieses Match und wenn die junge Mannschaft von Chris Lee einen Sahnetag erwischt, ist alles möglich. Der Countdown läuft.

von Fass Berlin

Zurück