» Ein deutlicher Sieg mit spielerischer Qualität

Der 18.01.2014, ein denkwürdiger Tag für unsere Jugendmannschaft. Ein gelungenes Auswärtsspiel beim Adendorfer EC. Im Rucksack ein 3:10 (1:2/ 1:5/1:3) Endstand und 3 wertvolle Punkte auf dem Konto.

tl_files/fassberlin/saison_2013-2014/04-jugend/news-images/180114 Adendorf/DSC_0347.JPG

Diesmal nahmen gleich von Anfang an unsere Jungs das Heft des Spieles in die Hand. Immer wieder drängten unsere Spieler die gegnerische Mannschaft des Adendorfer EC in ihr eigenes Drittel und erreichten somit eine spielerische Überlegenheit. Nach zahlreichen Angriffen von unseren Jungs konnte der erlösende Führungstreffer in der 10. Min. zum 0:1 erzielt werden. Trotzdem stimmte noch nicht alles in unserem Spiel und wir erhielten dafür in der 13. Min. die Quittung, den Ausgleichstreffer zum 1:1. Unsere Jungs konzentrierten sich und erzielten in der 19. Min., kurz vor Ende des 1. Drittels, wiederum den Führungstreffer zum 1 : 2.

tl_files/fassberlin/saison_2013-2014/04-jugend/news-images/180114 Adendorf/DSC_0092.JPG

Was in der Drittelpause besprochen wurde, muss Wunder gewirkt haben. tl_files/fassberlin/saison_2013-2014/04-jugend/news-images/180114 Adendorf/DSC02549.JPGDas 2. Drittel hatte kaum begonnen und unsere Jungs nahmen wieder volle Fahrt Richtung gegnerisches Tor auf. In der 27. Min. konnten wir den Vorsprung ausbauen und erhöhten auf 1:3. Doch postwendend reagierte der Adendorfer EC und nutzte in der 30. Min. eine Unkonzentriertheit aus und erzielte den Anschlusstreffer zum 2 : 3. Danach gab es nur noch eine spielbestimmende Mannschaft und die Tore für unsere Jungs fielen am laufenden Band. In der 33., 36., 39. und 40. Min. erhöhten unsere Jungs den Vorsprung auf 2 : 7.

Im letzten Drittel fehlte wieder die Zielstrebigkeit. Dennoch konnten unsere Jungs in der 46. Min. auf 2 : 8 erhöhen. Nun bestimmten körperliche Attacken den Spielverlauf. In der 56. Min. erzielten die Gastgeber den Anschlusstreffer zum 3 : 8. In der 59. und 60. Min. erzielten unsere Jungs weitere Tore zum o.g. Endstand.

Fazit zum Spiel: Die Qualität aus dem 2. Drittel sollte sich auf das gesamte Spiel übertragen.

Nur ein gutes Drittel wird nicht immer reichen, um ein Spiel zu gewinnen.

tl_files/fassberlin/saison_2013-2014/04-jugend/news-images/180114 Adendorf/DSC02485.JPG

Bericht: Dietmar Idschok , Fotos: Alexandra Bohn

von Guido Arnsmann

Zurück