» Ein Spiel mit hoher Fehlerquote

Am 08.11.2014 war unsere Jugendmannschaft zum 1. ODM – Spiel in Jonsdorf bei der SG Jonsdorf/Niesky zu Gast.

Im Vorfeld zu diesem Spiel hat es einige Veränderungen in der Mannschaftsleitung und innerhalb der Mannschaft gegeben.

Unser Mädchen und unsere Jungs hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigte uns die SG Jonsdorf/Niesky wer hier das Spiel bestimmen will. Der Puck war kaum zum Spielbeginn gefallen, als nach 19 Sek. dieser im Netz unseres Tores einschlug. Bereits nach 2:25 Min. gespielter Zeit erhöhte die SG Jonsdorf/Niesky auf 2:0. Bis dahin hatte unsere Jugendmannschaft den Start völlig verschlafen. Ab diesem Zeitpunkt hielten unser Mädchen und unsere Jungs das Spiel offen und hatten ihre Möglichkeiten den Puck im gegnerischen Tor unterzubringen. In der 15. und 16. Min. wurde unsere Mannschaft klar ausgekontert und es stand zum Ende des 1. Drittel bereits 4:0 für die SG Jonsdorf/Niesky.

Mit Beginn des 2. Drittel verlagerte sich das Spiel immer mehr in unsere Hälfte. Was zur Folge hatte, dass unsere Mannschaft kaum Luft holen konnte und die gegnerischen Tore waren nur eine Frage der Zeit. Ab der Mitte des 2. Drittel spielte unsere Mannschaft mehr mit dem Körper als mit dem Kopf. Somit endete das 2. Drittel mit einem Spielstand von 7:0 für die SG Jonsdorf/Niesky.

Mit Beginn des letzten Drittel kamen auch unser Mädchen und unsere Jungs in der 42.min zum Torerfolg und verkürzten auf 7:1. Dieser Torerfolg brachte aber keinen weiteren Aufschwung. Im Gegenteil, das Spiel wurde von unserer Seite aus noch härter geführt und unsere Mannschaft verlor immer mehr die Übersicht im Spiel. Kurz nach unserem Anschlusstreffer erhöhte die SG Jonsdorf/Niesky den Druck in unserer Spielhälfte und erzielten weitere Tore zum Endstand von 12:1.

Die geführte Härte in unserem Spiel bringen auch die Strafen zum Ausdruck: 10 Spielstrafen gegen unsere Mannschaft.

Fazit zum Spiel: Der Spielaufbau muss intensiver trainiert werden, denn dieser ist die Grundlage eines geordneten Spieles.

Wer sich mehr auf der Strafbank befindet kann kein Spiel gewinnen.

Spielbericht von Dietmar Idschok

von Fass Berlin

Zurück