» Einstand von Doug Kacharvich endete 75 Sekunden vor Spielende mit 3:4 (2:0,1:3,0:1) Niederlage

3:4
FASS Berlin Icefighters Leipzig
Foto: Dr. Gerd Basting

Einstand von Doug Kacharvich endete 75 Sekunden vor Spielende mit 3:4 (2:0,1:3,0:1) Niederlage

Es war das 1.111 Spiel in der Vereinsgeschichte von F.A.S.S. Berlin. Im Erika-Heß-Eisstadion trat der aktuelle Tabellenletzte gegen die Icefighters Leipzig an. Doug Kacharivch als neuer Trainer der Berliner musste als Einstieg leider eine zwar spannende, doch erneute Niederlage für die Jungs von F.A.S.S. Berlin hinnehmen.

Am Ende eines „Schwarzen Dezembers“ mit neun Niederlagen in Folge und nur einem Sieg, sollte der Start ins neue Jahr mit dem neuen Trainer Doug Kacharvich, die Jungs von F.A.S.S ins richte Fahrwasser bringen. Der Deutsch-Kanadische „Feuerwehrmann“ konnte mit nahezu Bestbesetzung auflaufen. Im 1.111ten Spiel der Vereinsgeschichte (FASS Berlin existiert seit Dezember 1962), konnte den Erfolg aus dem erste Spiel am 24. November 1973 (15:1 gegen HTSV Bremen)  leider nicht wiederholt werden. Denn die Führungen zum 1:0 und 2:1 konnte Leipzig immer wieder ausgleichen. Körperbetontes Spiel war auch in diesem Punktspiel der DEB Oberliga Nord natürlich reichlich zu sehen, überhart wurde es jedoch nur tatsächlich einmal.

Hier ist der Video-Spielbericht von unserem Medienpartner HauptstadtsportTV

Zurück