» Erst ins Reservat, dann das Derby - Am Freitag bei den Indians – Sonntag im „Welli“ gegen den ECC

Foto: Dieter Hartmann Eishockeynews

Erst ins Reservat, dann das Derby - Am Freitag bei den Hannover Indians – Sonntag im „Welli“ gegen den ECC

Man könnte jetzt klagen und lamentieren oder nach mehr oder weniger guten Ausreden suchen, aber letztlich kommt man auf den selben Nenner: Die Saison war eine einzige „Seuche“, wie sie sich keiner der Verantwortlichen oder Spieler vorgestellt hat. Denn rein rechnerisch ist das Vermeiden der Relegation seit dem letzten Wochenende nicht mehr möglich. In den verbleibenden fünf Spielen kann es also nur noch darum gehen, sich achtbar und mit Anstand aus dieser Oberliga-Qualifikation zu verabschieden und dann abzuwarten, was und in welcher Form die Relegation bringen wird.

Doug Kacharvich ist nicht mehr Trainer von FASS Berlin. Er bat den Verein aus persönlichen Gründen um Auflösung seines Vertragsverhältnisses. Dem Wunsch ist FASS Berlin nachgekommen. Der Sportliche Leiter Oliver Miethke übernimmt bis zum Saisonende.

Aber am Freitag geht es erstmal zum vorletzten Qualifikations-Auswärtsspiel und es ist glücklicherweise ein kurzer Weg, denn die Hannover Indians bitten zum (Regen-)Tanz. Die bisherigen Spiele gegen die Indianer lesen sich gar nicht mal so schlecht, konnte man doch zumindest ein Spiel gewinnen. Ob es dann ohne Druck besser geht wird sich zeigen, gespielt wird am Pferdeturm ab 20:00 Uhr.

Der Sonntag bringt dann den ECC zum möglicherweise letzten Derby in dieser Spielzeit in den Wellblechpalast. Die Charlottenburger haben sieben Punkte Vorsprung auf den anderen Relegationsplatz, ein Sieg der Akademiker könnte die vorzeitige Qualifikation für die neue Oberliga-Spielzeit doch noch gefährden. Es ist also ein heißer Tanz zu erwarten zwischen zwei Mannschaften, von denen eine mit der Relegation vor einer gewissen Zukunft steht und einer, die das Ungewisse einer Relegation auf jeden Fall vermeiden wollen. Favorit – und das muss man auch so sagen – ist das Team von der Glockenturmstraße. Aber vielleicht ist ja am Sonntag damit Schluss, denn „Aller guten Dinge sind drei“ ist ja mit den drei Derby-Erfolgen in dieser Spielzeit schon erledigt. Der Puck fällt am Sonntag erstmals um 16:00 Uhr auf das Eis des „Welli’s“.

von Fass Berlin

Zurück