» Erst Penalty, jetzt der Sieg

Weihnachten steht vor der Tür und somit auch die tradiotionelle Weihnachtspause bei den Akademikern. Aber bevor man sich zurücklehnen, das Weichnachtsfest mit der Familie in Ruhe genießen und den Braten sich schmecken lassen kann, sind die Mannen um Head Coach Rumid Masche nochmals gefordert. Im schweren Auswärtsspiel in der Kartoffelhalle gegen die Black Dragons Erfurt will man sich die Weihnachtszeit mit drei Punkten versüßen.


Das dies kein leichtes Unterfangen wird ist allen klar. Zumal man auf gegnerischem Eis nicht gerade gut aussieht in der laufenden Saison. Kein Auswärtssieg steht zu buche. Aber der Punktgewinn in Niesky letztes Wochenende sollte dafür Auftrieb und Motivation sein. Und das man mit den Erfurtern mithalten und mitspielen kann zeigte man letzten Freitag zu Hause vor heimischen Publikum. Dort unterlag man dem 3. platzierten der Oberliga Ost nur knapp 3-4 n.P.. Und jetzt soll der Sieg her. Mit welcher Mannschaft man dort antreten wird ist bis jetzt unklar. Denn die DNL ist am Wochenende in zwei schweren Spielen in Regensburg gefordert. Und auch die Eisbären Juniors brauchen jeden Punkt im Kampf um Platz 4 und der Qualifizierung zu den Playoffs. Aber die Akademiker sind nicht zu unterschätzen und werden bis zum Schluss fighten um die Punkte mit unter den Weihnachtsbaum zu nehmen.

Danach hat man Gelegenheit sich zu sammeln und die Pause zu nutzen um am 02.01.2014 um 19:30 Uhr im Erika-Hess-Eisstadion vs. Icefighter Leipzig gut ins neue Jahr zu starten und eventuell den Angriff auf Platz 4 nochmal zu starten. 

Zurück