» Erste Punkte im Visier – FASS trifft auf beide Hamburger Teams

Dave Simon und Frederik Gradl im Kampf um die Scheibe - Foto SteMi

Am dritten Wochenende der Oberliga Nord will das Team von Headcoach Jesse Panek die ersten Punkte einfahren. Zweimal geht es gegen Mannschaften aus Hamburg.

Am Freitag sind die Akademiker im Stadtteil Farmsen zu Gast. Es trifft der Letzte auf den Vorletzten, denn auch die gastgebenden Crocodiles sind mit vier Niederlagen gestartet. In dieser Saison setzt man auf die Defensive, denn mit dem Letten Raimonds Upenieks (23) und dem Tschechen Lukas Turek (22) sind beide Kontingentspieler in der Verteidigung zu Hause. Im Tor steht Kanada-Rückkehrer Elmar Trautmann (21), der im Eishockey-Osten aus seiner Zeit in Chemnitz und Leipzig bekannt ist.

Die Kooperationspartner der DEL-Anschutz-Teams treffen am Sonntag um 13.30 Uhr im Erika-Heß-Eisstadion aufeinander. Der Hamburger SV sieht sich als Ausbildungsmannschaft und gehört zur Organisation der Hamburg Freezers – ähnlich wie FASS das Sprungbrett für DNL-Talente der Eisbären ist. Nachdem die Eisbären am vergangenen Sonntag das „Familienduell“ in Hamburg mit 0:3 verloren haben, kann FASS nun in der Oberliga die Verhältnisse zugunsten der Hauptstadt zurechtrücken. Geführt wird das junge HSV-Team von den kanadischen Angreifern Dustin Parks (24) und Mike Piluso (25). Ein Wiedersehen gibt es mit Verteidiger Nico Ehmann (21), der zwischen 2011 und 2013 sieben Spiele für FASS absolvierte und inzwischen in Ingolstadt sogar in der DEL aufgelaufen war.

 Routinier Fabio Patrzek (34) hofft auf sechs Punkte aus den Spielen gegen die Hansestädter: „Wir haben derzeit einige angeschlagene Spieler. Auch der 24-Stunden-Trip nach Neuwied steckt dem ein oder anderen noch in den Knochen. Aber wir werden in dieser Woche regenerieren und am Freitag und Sonntag bereit sein.“ Außer den verletzten Angreifern Lois Spitzner und Justin Ludwig sollte der komplette Kader zur Verfügung stehen.

 

Zurück