» FASS All-Star Walter Emslander verstorben

Mitte: Walter Emslander im Februar 2014 beim Spiel der FASS-Oldies

Walter Emslander ist tot. Er verstarb am Sonntag überraschend im Alter von 65 Jahren. Unser Beileid und unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen drei Kindern. 

Der ehemalige Junioren-Nationaltorwart aus dem Nachwuchs des EV Füssen kam 1971 als Student nach Berlin und spielte fortan für die TU Berlin und den hieraus hervor gehenden F.A.S.S. e.V.. Zwischen 1973 und 1985 hütete er in 163 Spielen den Kasten der Akademiker, darunter in der Oberliga-Saison 1974/75. Er war in diesen Jahren der herausragende Akteur und verhalf seinem Team 1974, 1977 und 1981 zur Meisterschaft in der Regionalliga Nord. Bei der Wahl zum F.A.S.S.-Spieler aller Zeiten, die 2014 durchgeführt wurde, belegte Walter Emslander den dritten Platz.

Zwischen 1985 und 1991 lebte der sympathische Allgäuer berufsbedingt in München. Nach seiner Rückkehr nach Berlin ließ er sich als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Steglitz nieder und schloss sich wieder F.A.S.S. an. Bis 2013 war er bei den F.A.S.S.-Oldies in Lankwitz aktiv. Er blieb regelmäßiger Tribünengast und war noch am vorletzten Wochenende beim Spiel gegen Hamm im Erika-Heß-Eisstadion.

Sein Tod reißt eine große Lücke in das Vereinsleben der Akademiker, denn wir verlieren nicht nur einen ehemaligen Spieler, sondern einen sehr engen Freund. Walter Emslander genoss unter seinen ehemaligen Mannschaftskollegen, in der Vereinsführung und im Umfeld der Akademiker durch seine ruhige, natürliche und ehrliche Art ein sehr hohes Ansehen.

Der F.A.S.S. e.V. wird Walter Emslander ein ehrendes Andenken bewahren. Die Mannschaft spielt am Samstag mit Trauerflor.

 

Am Montag, 02.03.2015 um 16:00 Uhr können beim Bestatter Gustav Schöne am Richardplatz 18 in 12055 Berlin-Neukölln  alle Freunde von Walter Emslander zusammen Abschied nehmen

von Fass Berlin

Zurück