» F.A.S.S. Berlin freut sich auf Oberliga-Saison 2015/16 - Weiter Kooperation mit den Eisbären - Kapitän bleibt an Bord

Am 26. September 2015 wird es soweit sein: Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte startet F.A.S.S. in eine DEB-geführte Oberliga Nord. Am 1. Juli erhielten die Akademiker aus München auf Basis der eingereichten Unterlagen und Nachweise die entsprechende Zulassung. Vorsitzender Heinrich Seifert: „Das ist ein Meilenstein für unseren Verein! Unser Anspruch ist es, als Nummer zwei in der Stadt nach den Eisbären die erste Adresse für die besten Berliner Amateurspieler zu sein sowie herausragende Talente auf ihrem Weg nach oben zu fördern. Dafür ist die neue Oberliga Nord bestens geeignet.“

Fortgesetzt wird die seit 2007 laufende Kooperation mit den Eisbären. Mannschaftsleiter Peter Wagenfeldt: „Nationalspieler wie Henry Haase, Alex Trivellato und Jonas Müller sowie viele weitere heutige DEL-Spieler haben bei F.A.S.S. ihre ersten Erfahrungen im Männer-Eishockey gesammelt. Wir freuen uns, dass die Eisbären mit uns diesen Kurs fortsetzen.“

Die Heimspiele will F.A.S.S. so weit wie möglich im Erika-Heß-Eisstadion im Wedding austragen.  Wegen der intensiven Nutzung des Erika-Heß-Eisstadions durch andere Veranstaltungen werden aber auch eine Vielzahl der Spiele im Wellblechpalast stattfinden.

tl_files/fassberlin/saison_2014-2015/01-Oberliga/Watzke.jpgMit Christian Alexander Leers, Kapitän Nils Watzke und Justin Ludwig haben die ersten Spieler ihre Zusagen für die nächste Saison gegeben. Christian Alexander Leers geht in seine 5.Saison. In 164 Pflichtspielen erzielte er 48 Tore bei 93 Vorlagen und 267 Strafminuten. Nils Watzke wird seine 4 Saison bestreiten. Der stets faire Defender erzielte in 83 Spielen 7 Tore, bei 27 Assists und 74 Strafminuten. Last but not least Justin Ludwig. Wie Nils Watzke durfte auch er schon die Luft in der höchsten deutschen Spielklasse schnuppern. Inzwischen seit 5 Jahren beim FASS und mit 159 Spielen, 42 Toren, 73 Vorlagen bei 194 Strafminuten ein zuverlässiger und kampfstarker Angreifer.

Zum zweiten Mal Oberliga Nord? Wann war denn das erste Mal? Nun, der Weddinger Traditionsclub hat bereits 1974/75 Oberliga-Luft geschnuppert. Damals hießen die Gegner u.a. EC Hannover, Herner EV, Hamburger SV oder ERV Essen - ganz ähnlich wie heute. Als Hecht im Karpfenteich erreichte die Berliner Studententruppe mit den F.A.S.S.-Legenden Erwin Ganster, Klaus Zieglmeier, Walter Emslander oder Vinzenz von Feilitzsch einen überraschenden sechsten Platz unter neun Teilnehmern.

Gut 40 Jahre später knüpfen die ewig jungen Akademiker an diese Tradition an.

tl_files/fassberlin/saison_2014-2015/01-Oberliga/Ludwig.jpg

von Fass Berlin

Zurück