» FASS Berlin wieder auf dem Roadtrip – Sonntag Winterclassic in der Lausitz

Foto: Christian Ulbrich

Am kommenden Wochenende steht für die Akademiker zum zweiten Mal in dieser Saison ein doppelter Road Trip auf dem Spielplan. Am Freitag um 20 Uhr geht es in der thüringischen Landeshauptstadt gegen die Black Dragons Erfurt und Sonntag. um 18 Uhr in der Lausitz gegen die Tornados aus Niesky. Die Dragons belegen momentan mit zehn Punkten Rückstand auf die Akademiker den 4. Tabellenplatz. Insofern ein 6 Punktespiel wenn es um den für die Pokalrunde wichtigen Platz 3 geht. Aber natürlich haben die Akademiker auch noch Platz 2 im Visier. Auch unter diesem Aspekt wären weitere Punkte auf der Habenseite wichtig, um den Anschluss zu Leipzig zu halten.

Erfurt hat mit den letzten 3 Siegen eine kleine Serie gestartet und scheint momentan gut drauf zu sein. Unter anderem wurden am letzten Wochenende die Icefigther Leipzig mit 6:2 besiegt. Aber leichte Spiele gibt es in dieser Liga sowieso nicht. Jeder kann jeden schlagen und wer in einem Spiel nicht bereit ist 100% zu geben, ist „zweiter Sieger“. Die Akademiker haben sich bisher auswärts sehr gut verkauft, nur aus Leipzig und Anfang November aus Halle fuhr man mit leeren Händen nach hause. Im Oktober mussten sich die Berliner den Dragons nach Penaltyschießen mit 4:3 geschlagen geben. Wie immer wird es als auch diesmal nicht einfach werden, die 3 Punkte aus der Kartoffelhalle zu entführen.

Am Sonntag geht die Fahrt dann in Richtung Lausitz. In Niesky steht das zweite Winterclassic zwischen FASS Berlin und den heimischen Tornados auf dem Spielplan. In der letzten Zeit haben die Lausitzer mit teilweisen guten Ergebnissen wieder den Anschluss in der Tabelle hergestellt und die „Rote Laterne“ bereits vor dem Jahreswechsel an unseren Lokalrivalen aus Charlottenburg weitergegeben. Bisher konnten die Akademiker in dieser Saison alle Begegnungen gegen die Tornados für sich entscheiden, wobei das erste Spiel im Waldstadion mit einem 2:1 Sieg für das Team von Chris Lee recht knapp ausfiel. Niesky wird alles dransetzen, die Bilanz zu verbessern, aber auch dieses Mal wollen die Akademiker die Punkte mit nach Berlin nehmen.

Fehlen wird der Mannschaft am Wochenende Dominik Bielke, der wie auch Vincent Schlenker am Winterclassic Game in Nürnberg teilnehmen wird. Dafür kehrt Kapitän Patrick Czajka ins Team zurück. Ob noch der eine oder andere Spieler am Freitag aus beruflichen Gründen passen muss, wird sich Donnerstag entscheiden. Möglicherweise werden in Niesky erstmals wieder unsere am Samstag aus Ufa zurückkehrenden U 20 Nationalmannschaftsspieler dabei sein.

 

Zurück