» Fass fällt erneut auseinander

Wie schon im vorangegangenen Spiel gegen Preußen ist das 1c-Team von FASS auch beim 5:11 (2:1/2:3/1:7) gegen den ESCB 07 im letzten Drittel regelrecht auseinandergefallen. In der teilweise überhart geführten Partie sahen die Zuschauer zwei Drittel lang eine ausgeglichene und spannende Begegnung, ehe der Schlittschuh-Club im Schlussabschnitt davonzog.

Dabei begann das Spiel gut für das gastgebende Team von FASS. Einer schnellen 2:0-Führung ließ der Club bis zur ersten Sirene nur den 1:2-Anschluss folgen. Großer Dämpfer für die Akademiker allerdings war der verletzungsbedingte Ausfall von Christopher Krämer, der nach einem harten, aber unglücklichen Check gegen den Kopf nicht weiterspielen konnte.

Dennoch blieb FASS im Spiel und hatte auch beim 4:4-Zwischenstand nach zwei Dritteln noch alle Möglichkeiten. Drei Club-Tore innerhalb der ersten zwei Minuten des Schlussabschnitts sowie ein weiteres eineinhalb Minuten später sorgten allerdings für Ernüchterung auf FASS-Seite. Zwei Spieldauer-Disziplinarstrafen (Robert Maj, Kai Schulze) und die Verletzung von Roman Weigel kamen erschwerend hinzu, sodass außer dem zwischenzeitlichen Anschluss zum 4:8 für FASS nichts mehr zu holen war.

Torfolge: 1:0 Krämer (Connolly, Steffen) 2. Minute; 2:0 Ritter (Steffen) 6.; 2:1 S. Haucke 10.; 3:1 Schulze (Bäuerle) 21.; 3:2 S. Haucke (Mund, Richter) 24.; 3:3 Richter (K. Haucke) 28.; 3:4 Richter (Ufnowski) 29.; 4:4 Ritter (Connolly, Weigel) 33.; 4:5 K. Haucke (Mund) 41.; 4:6 S. Haucke (K. Haucke, Mund) 41.; 4:7 Buscham 42.; 4:8 S. Haucke (Mund, Ufnowski) 44.; 5:8 Schulze (Bäuerle) 45.; 5:9 Ufnowski (Richter) 48.; 5:10 Angrick (Kandziora) 49.; 5:11 S. Haucke (Ufnowski) 55..

Zurück