» FASS mit Penaltysieg gegen Club

FASS mit Penaltysieg gegen Club

Die ersten Punktverluste musste die 1b von ESC 07 Berlin hinnehmen. Die 1c von FASS siege nach einem klasse Landesligaspiel mit 5:4 (0:2/3:0/1:2) nach Penaltyschießen.

Beide Teams gingen zwar nicht in Bestbesetzung, aber gut besetzt in dieses Spitzenspiel. Der Club hatte mit Patrick Kienscherf einen Neuzugang in seinen Reihen. Und bevor FASS in diesem Spiel seine erste gefährliche Aktion hatte, lagen sie schon 0:2 zurück. Robert Richter setzte sich beim ersten Angriff seines Teams energisch durch und überwand Dustin Hull im Tor von FASS nach 34 Sekunden zum 0:2. 57 Sekunden später klingelte es erneut im Kasten der Weddinger. Alexander Weise erhöhte auf 0:2. Es dauerte noch einige Minuten, dann kamen auch die Gastgeber. Nun bekam auch Felix Gläser im Tor vom Club zu tun. Beide Keeper zeigten eine sehr gute Leistung und hielten ihre Kisten bis zur ersten Pause sauber.

FASS kam mit noch mehr Elan aus der Kabine und setzte den Club immer mehr unter Druk. Diesem gelang es nicht mehr so oft wie noch zuvor gefährlich vor dem Tor des Gegners aufzutauchen. So war das 1:2 durch Philipp Frank nach 30 Minuten eine logische Konsequenz. 23 Sekunden später stand es 2:2, Johannes Hobrecht sorgte für den inzwischen verdienten Ausgleich. Und es kam noch besser, denn nach 39 Minuten führte FASS durch einen Treffer von Robert Bäuerle.

Als dann auch noch Kevin Martens nach 42 Minuten das 4:2 erzielte, sah es nach einer Vorentscheidung in diesem Spiel aus. Denn dem Club wollte weiterhin nicht mehr viel gelingen. Es dauerte einige Zeit, dann war die Zweete wieder da. Neuzugang Patrick Kienscherf brachte die Zweete wieder ins Spiel zurück. Nun lief es wieder besser und es gab auch wieder mehr Torchancen. Eine nutzte Robert Richter mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel und es stand drei Minuten vor dem Ende 4:4.

Bei diesem Spielstand blieb es dann trotz weiterer Torchancen auf beiden Seiten und so ging es ins Penaltyschießen. Hier traf lediglich Kevin Martens und dieser sicherte FASS damit den Zusatzpunkt.

Es war die erste Saisonniederlage für den Club, der nach zwölf absolvierten Partien die Tabelle nun mit nur noch einem Punkt Vorsprung anführt. FASS festigte den dritten Platz mit fünf Punkten Vorsprung auf den viertplatzierten Titelverteidiger ECC Preussen Berlin 1c. Der Abstand zum Zweiten ERSC Berliner Bären beträgt allerdings sieben Punkte.

Schiedsrichter: F. Möller, D. Schulz

Strafen: FASS 14 (4/0/10), Club 6 (0/2/4)

Tore:0:1 (00:34) R. Richter; 0:2 (01:31) A. Weise (R. Kandziora, P. Angrick);

1:2 (29:23) P. Frank (M. Osterburg, J. Miller); 2:2 (29:56) J. Hobrecht (R. Weigel); 3:2 (38:06) R. Bäuerle (K. Martens);

4:2 (41:09) D. Karrenbauer (J. Hobrecht); 4:3 (48:46) P. Kienscherf (A. Weise, M. Plack); 4:4 (56:03) R. Richter (M. Mund, B. Ufnowski);

5:4 (60:00) K. Martens GWS

Zurück