» FASS(t) kompakt

 

 

 

Im Schatten der Fußball-WM sind die Vorbereitungen auf die nächste Oberligasaison der Akademiker angelaufen.

Bei der alljährlichen Mitgliederversammlung von F.A.S.S. e.V. Berlin wurden die Mitglieder informiert, dass auch im 51. Jahr des Vereins das Geschäftsjahr mit einem Überschuss abgeschlossen wurde. Bei der Vorstandswahl wurden der 1. Vorsitzende Heinrich Seifert, 2. Vorsitzende Andreas Schreiber, Kassenwart Gerd Altemeier, Sportwart Thomas Reinhardt und Jugendwart Wolfgang Domke von den Mitgliedern im Amt bestätigt.

In Rückblick auf die letzte Saison wurde vor allem über die Erfolge im Nachwuchs gesprochen. Die Schülermannschaft konnte den Ostdeutschen Meistertitel erringen und dank des Umzugs der Oberliga-Mannschaft ins Sportforum konnten mehr Trainingszeiten im Nachwuchsbereich in den Wedding stattfinden.

Auch das Sommerfest im Spok wurde wieder von den Vereinsmitgliedern, Spielern, Sponsoren und Fans gut besucht. Hervorzuheben muss man die hervorragende Organisation und Durchführung durch den Fanclub >>Der 7. Mann<< die ihr besonderes Können am Grill für eine ausgelassene Stimmung sorgte.

Planung für die Saison 2014/15

Auch in der Saison 2014/15 werden neben dem Oberligateam wieder ein Regionalligateam und eine Landesligamannschaft an den Start gehen. Im Nachwuchsbereich sind mit dem Jugend-, Schüler-, Knaben-, Kleinschüler-, Bambini und dem Laufschulteam insgesamt 6 Altersklassen am Start. Eventuell können in der Bambiniklasse gleich 2 Teams gestellt werden.

In der mittlerweile 8. Spielzeit hat sich die Kooperation mit der EHC Eisbären Management GmbH weiter bewährt. „Die Kooperation ist eine Win-Win-Situation für beide“, so der 1. Vorsitzende Heinrich Seifert. Im letzten Jahr feierten sechs Spieler aus der Oberligamannschaft in der DEL ihr Debüt. „Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder neue Talente den Weg nach oben erreichen“, so Oberliga-Teamchef Peter Wagenfeldt.

Die gemeinsame Kaderzusammenstellung mit den Eisbären ist am Laufen. Wir werden auch in dieser Saison wieder eine junge und hungrige Mannschaft in der Oberliga Ost an den Start bringen. Das erste Vorbereitungsspiel ist terminiert. Am 5. September kommt die Blue Devils Weiden zum Rückspiel nach Berlin. Weitere Vorbereitungsspiele gegen den Hamburger SV und die Harzer Wölfe werden folgen. Die Termine werden in einigen Tagen veröffentlicht.

Oberliga-Spieler in DKMS-Spenderdatei.

Am vergangenen Samstag fand ein Benefiz-Fußball-Turnier in Berlin-Lichtenberg statt. FASS Berlin stellte dabei ein Team bestehend aus Oberliga-Spielern und DNL-Spielern der Eisbären Juniors. Headcoach Rumid Masche hatte sich eine Mannschaft zusammengestellt, die zwar mit Anlaufschwierigkeiten ins Turnier startete, aber am Ende aber haben die Jungs nicht nur das Gastgeberteam des Lattenkracher FC aus dem Turnier gekickt, sondern sind sogar ins Viertelfinale eingezogen. Damit kann man durchaus von einer  erfolgreichen Teilnahme sprechen.

An dem besagten Samstag ging es aber nur nebenbei um den beliebten Volkssport. Das Hauptaugenmerk galt der DKMS, der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, zu. Ziel war es an diesem Tag, viele Menschen zu überzeugen etwas Gutes zu tun und sich typisieren zu lassen. 150 Menschen ließen sich während dem Turnier testen und in  die DKMS-Datenbank eintragen. Mit dabei die FASS-Spieler Dominik Grafenthin und Gino-Mike Blank.

Dominik Grafenthin zum Tag und der DKMS: „Es ist für einen guten Zweck und wenn man dadurch Menschenleben retten kann finde ich das klasse. Es könnte jeden von uns treffen und da würde sich jeder über eine Spende freuen. Der Tag im Allgemeinen war sehr interessant. Die Veranstalter haben sich große Mühe gegeben, wodurch ich viel über Blutkrebs erfahren habe und das man ganz leicht zum Spender werden kann. Viele Leute wissen glaube ich nicht, dass es eigentlich so einfach ist.“

Des Weiteren wurden Spenden für DKMS gesammelt. Die stolze Summe von 21.000€ zeigt, wie groß die Anteilnahme ist. Insgesamt war es ein gelungenes und erfolgreiches Fest, das allen Teilnehmern und Gästen viel Spaß bereitet hat!

Akademiker im DEB-Supercamp in Füssen

Unter der Leitung von Bundestrainer und DEB-Sportdirektor Pat Cortina, sowie den Nachwuchs-Bundestrainern Ernst Höfner (U20) und Jim Setters (U18) wurden die Nachwuchsakteure zu On- und Off-Ice-Trainingseinheiten ins Bundesleistungs-zentrum nach Füssen geladen. Wir versuchen mit diesem Format die Spieler enger zusammenzubringen. Wir wollen sie gezielt weiterentwickeln und natürlich auch den sportlichen Wettbewerb unter den Spielern fördern.“ sagte Cortina vor dem Beginn des Camps. Neben Höfner und Setters holt sich der Bundstrainer aber noch weitere Verstärkung ins Trainerteam. So soll Clément Jodoin, Co-Trainer vom NHL-Klub Montreal Canadiens, auf Einladung von Cortina das Camp unterstützen.

Auf den neu gegründeten DEB-VIP-Klub (Veterans Ice Hockey Players) wartet rund um dieses Camp ebenfalls der erste Einsatz. So sollen ehemalige Eishockey-Cracks den Jung-Nationalspielern ihre Erfahrungen weitergeben, neue Ansätze für die weitere Entwicklung aufzeigen.

Von den Akademikern mit Jonas Müller, Kai Wissmann, Dominik Grafenthin gleich drei Spieler in Füssen dabei. Mit Gino-Mike Blank und Andreas Erl stehen noch zwei Spieler auf Abruf zum Nachrücken bereit. Anschließend an das Camp wird der U 20 Kader für die Länderspiele in Arosa/SUI vom 17. –19.07.14 sowie der U 18 Kader für die Länderspiele in Davos/SUI vom 17. – 23.07.14 bekannt gegeben.

 

 

 

Zurück