» Hamburg Teil 2 – Den HSV gerockt

3:4
Hamburger SV FASS Berlin
Der Siegtorschütze Patrick Czajka - Foto SteMi

Bang, das erste 6-Punkte-Wochenende für die Akademiker. Beim Hamburg Wochenende Teil 2 stand das kleine „Anschutz-Derby“ auf dem Programm. Nachdem am Freitag die Crocos abgeharkt worden sind, sollten nun der HSV die Punkte lassen. Die Hamburger gingen auch gleich sehr selbstbewusst ins Spiel. In der 4. Minute musste Can Matthäs dann auf die Strafbank. Die Elbstädter versuchten auch gleich ein Powerplay aufzuziehen, aber das konnten die aggressiven Berliner unterbinden. Nachdem Capitän Nils watzke die Scheibe aus dem Drittel rausspielte und Hamburgs DEL-Goalie Maximilian Franzreb die Scheibe weit im Drittel herauspassen wollte, fing Routinier Fabio Patrzek den Puck ab und passte zu Daniel Volynec rüber, der die Scheibe ins verwaiste Tor zur 0:1 Führung einnetzte. Das Spiel fand dann hauptsächlich im Mitteldrittel ab, da bei Verteidigungen sicher standen. In der 11. Minute konnte dann Pascal Heitmann ein Powerplay zum 1:1 Ausgleich nutzen. Das Spiel wog dann immer wieder hin und her. Erst in der 31. Minute konnten dann die Berliner wieder jubeln. Julian van Lijden traf in Überzahl zum verdienten 2:1. Die Akademiker bestimmten nun das Spielgeschehen. Kurz vor Drittelende in der 38. Minute erhöhte Justin Ludwig auf 1:3. Mit der Führung ging es dann in die 2. Pause.

Im Schlussabschnitt versuchten die Hamburger nochmal alles und warfen alles nach vor. Zuerst auch mit Erfolg. In der 45. Min verkürzte Moritz Israel auf 2:3 und in der 52. brachte Dustin Parks mit seinem 3:3 Ausgleichtreffer die rund 100 Hamburger Zuschauer das Stellinger Eiszelt zum Jubeln. Aber die gute Laune hielt nur rund 3 Minuten an, denn FASS-Topskorer Patrick Czajka sorgte mit seinem Treffer zur 3:4 Führung für den Sieg der Akademiker.

Interessanter Fakt am Rande:
Von den Plätzen 14-18 hat an diesem Wochenende nur FASS Berlin gepunktet. Leider zu spät für Platz 13, denn Siege gegen Duisburg und Tillburg sind sehr unwahrscheinlich. Zumindest die Stadtmeisterschaft soll neben den Siegen bei den "kleinen" Anschutz- Derbys herausspringen.

Hamburger SV - FASS Berlin 3:4 (1:1, 0:2, 2:1)

0:1 - 4:10 Daniel Volynec (Unterzahl-Tor) (Fabio Patrzek), 1:1 - 10:33 Pascal Heitmann (Überzahl-Tor) (Dustin Parks, Constantin Koopmann); 1:2 - 30:57 Julian van Lijden (Überzahl-Tor) (Can Matthäs, Dave Simon), 1:3 37:25 Justin Ludwig (Daniel Volynec, Nils Watzke); 2:3 44:18 - Moritz Israel (Jannik Höffgen, Marcel Schlode); 3:3 - 51:49 Dustin Parks (Dominic Steck, Matthias Oertel); 3:4 55:00 - Patrick Czajka (Justin Ludwig, Dave Simon)

Strafen: Hamburger SV 12 Minuten - FASS Berlin 18 Minuten
Zuschauer: 123

 

Zurück