» Hart erkämpfter 5:6 Sieg in Ilmenau

Beide Mannschaften, sowohl die Ilmenauer Young Rangers als auch die FASS-Knaben, haben sich in dieser Saison stark und deutlich nach vorne entwickelt. Bisher war es unseren Kids jedoch immer gelungen, siegreich aus der Partie gegen Ilmenau zu gehen. Wie wird das heute sein?

Von Anfang an spielten beide Mannschaften rasant und es wurde schnell klar, dass es für FASS in Ilmenau nichts geschenkt gibt. Und wie in ganz vielen Spielen dieser Saison schoss mal wieder unsere Gegner das erste Tor (10. Minute). Ganze 7 Minuten brauchten unsere Kids, um zum Anschlusstreffer zu kommen. In den letzten beiden Minuten des ersten Drittels war dann allseits die Konzentration weg und jede Mannschaft konnte noch je 1 Tor erlangen, Zwischenstand 2:2.

Das zweite Drittel ging mit derselben hohen Laufleistung beider Mannschaften weiter und es war schon klar, dass heute entweder das Team mit der besseren Kondition oder mehr Glück gewinnen würde. Zunächst aber waren erst einmal mehrere Tore auf beiden Seiten zu sehen. In der 35. Minuten wurde es beim Stand 4:5 dramatisch: Ilmenau liegt ein Tor zurück, spielt aber in Überzahl und drückt FASS in seinen Slot. Plötzlich ergattert unserer Stürmer den Puck und zieht los. Im Eifer geht die Ilmenauer Abwehr ihn falsch an und unser Stürmer verletzt sich schmerzhaft beim unfreiwilligen Sturz an den Pfosten - zum Glück kann er später weiterspielen. Natürlich Penalty - aber was für ein Pech: unser ausführender Unglücksrabe scheitert am Ilmenauer Torwart. Wen sollte das kalt lassen? Auf jeden Fall nicht unsere Kids, die für Übereifer noch ein Foul gepfiffen bekommen und nun nur noch zu dritt gegen 5 Ilmenauer spielen. Werden sie das unbeschadet überstehen? Tief durchatmen - ja, mit viel Konzentration. Als sie dann wieder zu fünft sind, läuft auch die Offensive wieder und durch gutes Passspiel können sie noch ein Tor oben drauf setzten und das Drittel endet sogar mit 4:6.

Im letzten Drittel möchten unsere Kids diesen Spielstand nur noch halten und werden ruhiger, soweit wie die Ilmenauer sie lassen, denn die wollen noch ein paar Tore. Und tatsächlich, als eigentlich für uns schon alles überstanden schien, holen sich die Ilmenauer fünf Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer zum 5:6. Nun heißt es wieder kämpfen. Ilmenau hat Oberwasser, unsere werden etwas hektisch: viel zu viele Befreiungsschläge, Icing und wieder Bully vor dem eigenen Tor. Was passiert nun? FASS nimmt sich erst einmal eine Auszeit, aber die Ilmenauer kommen zu Sechst ohne Torwart zurück. Werden Sie den Ausgleich auch noch schaffen? Zum Glück läuft die Uhr schnell genug und die FASS-Knabenmannschaft kann den 10ten Sieg in Folge mit nach Hause nehmen! Glückwunsch!

Bericht & Fotos: Dirk Berger

tl_files/fassberlin/saison_2014-2015/06-Knaben/news/220215 Ilmenau/220215 Ilmenau (1).JPG

tl_files/fassberlin/saison_2014-2015/06-Knaben/news/220215 Ilmenau/220215 Ilmenau (2).JPG

 

tl_files/fassberlin/saison_2014-2015/06-Knaben/news/220215 Ilmenau/220215 Ilmenau (3).JPG

von Fass Berlin

Zurück