» Hilfe in Halle: „Es war ein gutes Gefühl!“

Foto: Michaela Dachselt

Am vergangenen Sonntag machten sich etwa 60 Fans der Eisbären und FASS Berlin um 5 Uhr früh gemeinsam auf den Weg nach Halle. Ein komplett besetzter Bus, zwei Pkw’s und zwei Spielerautos folgten dem Aufruf der Saale Bulls zur Sanierung ihrer Eishalle nach der verheerenden Flut der vergangenen Wochen.

Nach einer Woche Planung, einem Lkw voller Sachspenden und geballter Man-Power, trafen die Helfer in Halle ein.

Bei einer kurzen Objektbesichtigung wurde das ganze Ausmaß der Schäden sichtbar. Die Wassermassen haben vor nichts halt gemacht. Komplette Räume waren konterminiert – ganze Fußböden nicht mehr zu retten.

Noch vor der Arbeitseinteilung machten sich die mitgereisten Helfer bereit. Besen, Schaufeln und Schubkarren wurden ausgepackt. Turnschuhe wurden gegen Arbeitsschuhe und Gummistiefel ausgetauscht – Handschuhe übergestreift.

Die Helfer wurden in Arbeitsgruppen aufgeteilt und gingen ihrer Wege. Farblager, Sanitätsbereiche, Boxhalle – es gab viel zu tun.

„Wir haben das ganze Wasser, was noch da war, versucht aus den Räumen zu bekommen.“ erzählt Christoph Kabitzky, Stürmer des Oberligateams von FASS Berlin. Neben ihm halfen unter anderem auch Henry Haase, Thomas Supis, Betreuer Ronny Hufschläger und Coach Chris Lee.

Aber nicht nur das restliche Wasser musste weichen. Komplette Einrichtungen waren durch das Wasser beschädigt worden. Und so wurden die Container mit allerhand Sperrmüll gefüllt.

Nach arbeitsreichen Stunden machten sich die glücklichen Helfer wieder auf den Weg in die Heimat. „Ich wusste, ich helfe damit Menschen, denen ein schweres und hartes Schicksal widerfahren ist.“ Berichtet Henry Haase, Spieler bei FASS und den Eisbären Berlin. „Es war ein gutes Gefühl!“

Am Ende des Tages haben die Berliner gemeinsam mit vielen weiteren Helfern vor Ort einiges erreicht. Dennoch ist es noch ein langer Weg, bis in Halle das Eishockey zurückkehren kann. Dank der überwältigenden Beteiligungen und Hilfen aus der ganzen Republik, ist der MEC Halle 04 e.V. jedoch zuversichtlich, bis September die Eishalle wieder in Schuss zu haben.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Helfern und dem Fanbeirat der Eisbären Berlin für eine fantastische Organisation.

Zurück