» 6:4 Sieg unserer Schüler - Revanche der gerupften Falken ist nicht geglückt

Sonntag Mittag 10.11.13 –  Anbully 13:00 Uhr Paul-Heyse-Str., Berlin.

Ein wunderschöner Eishockey-Nachmittag sollte es werden. Das Spiel stand unter dem Titel „Die Revanche der Falken – kommt doch wenn ihr euch traut“.

tl_files/fassberlin/saison_2013-2014/04-jugend/news-images/101113 Jonsdorf/101113 Jonsdorf (TITEL).JPG

Unsere Mädels und Jungs waren, nach dem von den Hannover Indians für Samstag leider abgesagten Jugend-Spiel, extrem heiß auf dieses Sonntags-Spiel der Schüler. So der Grundgedanke. Aber leider sollten wir alle eines Besseren belehrt werden. „Heiß“ heißt eben nicht immer, dass auch mit Herzblut gekämpft und gespielt wird. tl_files/fassberlin/saison_2013-2014/04-jugend/news-images/101113 Jonsdorf/101113 Jonsdorf (TITEL) (3).JPG

Mit 19 Feldspielern und einem Torwart ging unser Coach Andrej Timofeev ins „Rennen“. Auch unser gerade erst vor ein paar Wochen bei einem Spiel Verletzte Andrej Renner stärkte wieder das Team. Willkommen zurück, Andrej!Unsere Gäste stockten nach der bitteren 9:2- Heimniederlage gegen uns die Mannschaft noch einmal auf. Sie reisten, leicht stark verstärkt, mit 15 Feldspielern und zwei Goalies an.

Ich habe überlegt, wie ausführlich ich diesen Bericht heute schreibe. Heute verkneifen wir uns jedoch Details zu diesem Spiel – nur soviel.... Unsere Schüler gewannen dieses Spiel mit 6:4 (3:1/3:1/0:2) - die Punkte blieben in Berlin, weil sie innerhalb der ersten 30 Minuten genügend Tore schossen und immer den Kopf vorn behielten.Unsere Torschützen am heutigen Tage: Henryk Gelbart 2x, Andrej Renner, Fabian Müller, Theo Mathea und Florian Müller. Gut gemacht, Jungs! Ab der 30. Minute wurde der Schalter umgelegt. Es lief irgendwie alles nicht mehr rund, hatte man anscheinend Kampfgeist und Freude irgendwie in der ersten Drittelpause in der Kabine gelassen.

tl_files/fassberlin/saison_2013-2014/04-jugend/news-images/101113 Jonsdorf/101113 Jonsdorf (TITEL) (5).JPG

Die Feldspieler - und auch unser Torwart - hatten hinten mächtig zu kämpfen, diesen Sieg nicht mehr aus der Hand zu geben, die SG Jonsdorf/Niesky machte ab der 30. Minute definitiv mehr Druck und wollte den Sieg und die Punkte mit nach Hause nehmen. Es gab einige Strafen, grundsätzlich aber kein wirklich unfaires Spiel, wie in fast jedem Spiel ein paar fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen.

tl_files/fassberlin/saison_2013-2014/04-jugend/news-images/101113 Jonsdorf/101113 Jonsdorf (TITEL) (6).JPG

Mit dem Abpfiff konnte man unseren Mädels und Jungs dieses Mal jedoch keine wirkliche Freude ansehen. Es war wohl allen bewusst, dass diese Punkte heute nicht wirklich mit einem schönen Spiel geholt wurden. Das passiert – ist auch nicht wirklich tragisch. Macht einfach so weiter. Ihr seid auf einem guten Weg und dann folgen auch wieder „schöne“ Siege. „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ sagt man.

Diese Woche wird wieder sehr stark trainiert und am kommenden

Samstag, 16.11.13 um 19:00 Uhr werden die Schüler in einem Auswärtsspiel in Berlin Neukölln  auf die Spielgemeinschaft des OSC/ECC treffen und dann heißt es wieder „Kämpfen und Siegen“ - und da bin ich mir ganz sicher, denn diese Punkte werden unsere Schüler auf jeden Fall mitnehmen wollen.

Bericht und Fotos: Alexandra Bohn

 

Zurück