» Jede Menge Spaß beim Kindergarten-Besuch!

Foto: Frank Noske

Am Montagnachmittag erlebten die Kinder der Montessori-Kita in Berlin-Marzahn etwas Besonderes: Ein Besuch der FASS Spieler Henry Haase, Jonas Gerstung und Max Faber.

Da war Spaß vorprogrammiert, als die drei Cracks den etwa 35 Kindern die schnellste Sportart der Welt beibrachten. In dem Turnraum der Marzahner Kindergarten durften alle Kinder auf Puckjagd gehen und gegen die drei Verteidiger der Oberligamannschaft antreten. Nach einen herzlichen (und sehr lauten) Empfang und kurzer Vorstellung der Besucher ging es rasant zu Sache. Dabei war schön zu sehen, dass weder die Kids noch die Spieler Scheue zeigten. Fünf Kinder gegen zwei Eishockeyspieler; so ging es etwa 40 Minuten lang. Und wer glaubt die Spieler hatten es leicht: der irrt sich!

„Es war schön zu sehen, wie viel Spaß die Kids dabei hatten. Es wurde getobt, gerannt und gespielt; sehr lustig. Die hatten so viel Energie; manche wollten nicht aufhören zu spielen“ sagte Jonas Gerstung.

„Die Jungen Wilden“ vs. „Die Sehr jungen Wilden“

Für Max Faber war es ebenfalls ein erkenntnisreicher Tag. „Viele der Kids wussten schon was Eishockey ist und konnten es kaum erwarten, gegen uns zu spielen. Man konnte die Begeisterung für den Besuch durchaus spüren.“

„Das hat mir riesig Spaß gemacht, diese Energiebündel haben alles gegeben. Spaß und Sport gehören einfach zusammen “ meinte Henry Haase, der extra zum Besuch angetreten ist, nachdem er mit das Team der Eisbären Berlin aus Mannheim zurückgeflogen ist.

Der Besuch wurde von der Kitaleitung, FASS-Fan Trucker Frank und FASS-Mitarbeiter Des Squire organisiert. Er sagte über den Besuch: „So ein Besuch ist ein riesiger Spaß für alle Beteiligten und es ist eine tolle Art und Weise, den Kids, den Sport und dem Verein etwas näher zu bringen.“

Der Tag war,aus Sicht von FASS und der Montessori Kindergarten, so erfolgreich, dass ein baldiger Besuch der Kids mitsamt ihren Eltern zu einem Spiel im Wellblechpalast beschlossen wurde.

FASS Berlin bedankt sich für die Einladung des Montessori Kindergartens und freut sich auf das nächste Spaßspiel gegen die „Sehr Jungen Wilden“!

Zurück