» Liebe Eishockeyfans, Liebe Freunde und Bekannte. Ein guter Freund aus der FASS-Familie ist von uns gegangen

Liebe Eishockeyfans, Liebe Freunde und Bekannte,

die Nachricht, dass unser Betreuer, Freund und Eishockeyfamilienmitglied Timo im jungen Alter von 45 Jahren am Montagabend, den 03.08.2015 verstorben ist, hat uns alle sehr getroffen.
Tränen sind geflossen, aber auch an die schönen Momente haben wir uns in dieser Woche erinnert. Einen geliebten Menschen gehen lassen zu müssen ist nie leicht, aber wenn Timo uns eins mitteilen könnte, dann würde er jetzt sagen: ,,Hört auf zu weinen. Setzt ein Lächeln auf und behaltet mich mit meiner liebenvollen und lebensfrohen Art in Erinnerung." Und genau das sollten wir tun. Es muss die Trauer erlaubt sein, aber es muss auch ein Blick nach vorne gerichtet werden, egal wie schwer es ist. Der Blick nach vorne, den Timo immer hatte. Der Blick, der immer sagte, für alles gibt es eine Lösung.

Nach einer Beratung am Freitagabend mit den Verantwortlichen im Verein von F.A.S.S. e.V. Berlin, werde ich die Organisation für die würdige Beerdigung übernehmen. Es ist eine Herzensangelegenheit meinerseits dies zu tun. In Absprache mit Verantwortlichen von F.A.S.S. und auch den Eisbären, sind wir sehr dankbar, dass wir dies übernehmen dürfen und uns diese Chance eingeräumt wird. Selbstverständlich sind wir uns bewusst, dass viele mitwirken und auch helfen wollen. Dennoch sind wir der Meinung, dass eine zentrale Organisation am besten funktionieren wird. Wir alle haben ein gleiches Ziel. Wir allen wollen eine ehrenwürdige Beerdigung für Timo und genau dafür stehe ich ein. Und die Rückendeckung von F.A.S.S. e.V. Berlin ist mir hierbei gegeben.

Dies bedeutet, dass ich, Christopher Scholz, als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung stehen werde. Ich stehe unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:
E-Mail: Christopher.Scholz@fass-berlin.de oder Mobil: 0176/80212579.

Wie geht es jetzt weiter?
Am heutigen Samstag habe ich mich mit dem Bestattungsinstitut Hoffmann getroffen. Hier wurden vorab schon Absprachen gehalten. Eine entsprechende Vollmacht wurde meinerseits unterschrieben, die dem Bestattungsinstitut erlaubt, die Papiere bei der Polizei in Empfang zu nehmen und die Überführung sowie die Beerdigung durchzuführen. In enger Absprache mit mir wird man sich hier Abstimmen wie und was organisiert werden soll. Mit dieser Vollmacht werde ich somit über alles informiert werden. Sofern der Termin für die Beerdigung steht, welche nach den Sommerferien stattfinden wird, werdet Ihr selbstverständlich so schnell wie möglich darüber informiert. Hier müssen ebenfalls Absprachen mit Friedhof etc. getroffen werden.

Ein Spendenkonto wird über den Verein F.A.S.S. e.V. Berlin eingerichtet. Dies wird am Montag bei der Bank beantragt, so das spätestens am Dienstag kommender Woche gespendet werden kann. Eine Mitteilung über die Kontodaten werden wir euch dann auch zur Verfügung stellen. Alle Spenden werden ausschließlich für die Beisetzung verwendet und den Grabstein. Sofern jemand etwas spendet, würde ich um eine kurze Mitteilung per E-Mail oder telefonisch bitten - um hier einen Überblick zu behalten. Für eure Unterstützung bedanke ich mich schon mal im vorraus. Sofern ein Überschuss aus den Spenden entstehen sollte, werden wir diesen an das soziale Projekt "Kämpfen für Paul" entrichten. Hier hat Timo zuletzt auch aktiv mit seinem Herzen dran mitgewirkt. Auch hier ist eine Absprache zwischen den jeweiligen Beteiligten erfolgt.

Sofern es gewünscht ist zur Trauerfeier einen Kranz oder Blumenstrauss mitzubringen, würde ich hier auch um eine Mitteilung bitten. Dies muss ebenfalls mit koordiniert werden.

Ich hoffe, dass alle einen Einblick bekommen haben und sehen, dass eine Organisation in Gange ist und dass für Timo eine würdige Beerdigung vollzogen wird.
Ich möchte mich jetzt vorab schon bei allen Beteiligten , Helfenden und auch Spendern bedanken.

Timo war ein großartiger Mensch, der es redlich verdient hat, von uns allen in die Hände des Eishockeyhimmel gegeben zu werden.

Sofern Fragen aufkommen oder es zur Koordination von Behilflichkeiten, bitte ich um Rücksprache ausschließlich mit mir.

Vielen Dank für euer Verständnis und für diesen Zusammenhalt.

Für Timo, denn sein Wunsch war es immer: ,,Ich möchte, dass wenn ich mal von dieser Welt gehe, mich die Leute als einen großherzigen Menschen in Errinerung behalten.

Zurück