» Neue Infos über den Zustand von Christopher Graul

Nach einem Zusammenprall mit einem ECC-Spieler verlor Graul seinem Helm und stürzte direkt aufs Eis. Christopher lag regungslos auf dem Eis und musste mehrfach reanimiert werden, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde.

Die uns bekannte Diagnose lautet Schädel-Hirn-Trauma. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Er ist wieder ansprechbar, kann sich aber nicht an den Vorfall erinnern. Bis Ende der Woche wird Christopher noch zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Alle Vereinsmitglieder und Fans wüschen Christopher einen guten und schnellen Heilungsverlauf.

Zurück