» Nordrhein-Westfalen im Sportforum, zweiter Akt

Fotograf: Julia LEC Fotografie Leipzig

13 Spiele stehen für das Oberliga-Team der Akademiker in der Hauptrunde der Oberliga Nord noch an, wovon sieben auswärts und sechs vor dem eigenen Publikum stattfinden. Auch die Gegner in diesen Spielen lassen sich recht einfach aufschlüsseln, denn sechs Mal geht es gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte, bei denen sogar nach oben, also im Bezug auf die Play Off, noch was geht, und in den restlichen Spielen geht es gegen Teams aus der unteren Hälfte, die für die kommende Oberliga-Saison schon so gut wie qualifiziert sind oder sich mit der anschließenden Qualifikationsrunde zur Oberliga befassen müssen. Aber mal weg von der Rechnerei und „Tabellenschielerei,“ denn wie heißt es so schön: Der nächste Gegner ist immer der schwerste und der wird am kommenden Sonntag im Wellblechpalast seine Visitenkarte abgeben.

Und das ist für das Team von FASS-Coach Oliver Miethke mit dem ESC Wohnbau Moskitos Essen eben eines dieser Teams, bei denen die Play Off noch drin sind, denn der Rückstand zu einem Platz für diese Spiele beträgt gerade mal zwei magere Pünktchen. Die Essener gehören übrigens auch zu den Teams, mit denen man sich in dieser Saison nur zweimal messen kann und einmal hat man schon hinter sich. Mit 1:11 unterlag man am Nikolaus-Tag des vergangenen Jahres in der Eishalle am Westbahnhof. Nun folgt also das „Rückspiel“ im Sportforum und der ESC ist damit auch das vorletzte Team aus Nordrhein-Westfalen, das sich im „Welli“ die Ehre gibt. Und für die Akademiker kann es nicht nur in diesem Spiel, sondern auch in den darauffolgenden nur darum gehen, dass man sich in den Köpfen nach dieser doch äußerst unglücklich verlaufenen Hauptrunde in eine Form spielt, so dass man der Qualifikationsrunde nicht sorgenvoll entgegenblicken muss.

Spielbeginn ist am Sonntag um 16:00 Uhr.

von Fass Berlin

Zurück