» Oberliga Ost: Drei Spielwertungen gegen Wild Boys Chemnitz – Akademiker erhalten Punkt zurück

Die Ligenleitung der Oberliga Ost hat eine genaue Überprüfung der bisher ausgetragenen Spiele vorgenommen und dabei die Anmeldeunterlagen der Wild Boys Chemnitz für drei Spiele beanstandet. Dementsprechend werden diese Partien nachträglich mit 5:0 gegen Chemnitz gewertet. Es betrifft die Spiele vom 26. Oktober (gegen ECC Preussen Berlin), vom 28. Oktober (bei FASS Berlin) und vom 4. November (gegen Erfurt).

Da von den drei beanstandeten Spielen eines in der regulären Spielzeit verloren wurde (4:7 gegen Erfurt), eines in Overtime verloren (4:5 bei FASS) und eines gewonnen wurde (10:1 gegen Preussen), bedeutet das in der Konsequenz einen Abzug von vier Punkten für die Wild Boys. Dadurch rutschen die Chemnitzer auf den letzten Tabellenplatz ab.

"Es gibt da nichts zu beschönigen. Es wurden zu Beginn der Saison bei der Anmeldung der Spieler Fehler gemacht, die uns nun eingeholt haben", sagt dazu der Vorsitzende des ERV 07, Dr. Gert Seifert. "Diese Fehler passierten aus der Unkenntnis heraus. Solche Fehler passieren leider und leider können wir das nicht rückgängig machen. Es bleibt uns nur, uns dafür bei den Spielern und den Fans zu entschuldigen."

Zurück