» Czeslaw Panek wird ein Akademiker

Fotograf: Event Photographie JMD Jan-Malte Diekmann

Mit dem 61 Jahre alten Czeslaw „Jesse“ Panek haben die Akademiker einen erfahrenen Trainer für das Oberligateam unter Vertrag genommen. Seine große Erfahrung war für die Verpflichtung des im polnischen Bydgoszcz geboren Panek ein entscheidendes Kriterium für seine Verpflichtung.

„Mit Jesse Panek haben wir eine ideale Besetzung für den Trainerposten gefunden. Mit seiner großen Erfahrung ist er genau der richtige Mann für die Förderung unserer eigenen Nachwuchsspieler, die auf dem Sprung in den Oberligakader sind und für die Förderlizenzspieler auf dem Weg ins Profigeschäft“, so der 1. Vorsitzender der Akademiker Heinrich Seifert.

Jesse Panek ist gerade in Berliner Eishockeykreisen kein unbeschriebenes Blatt. Der 59-fache polnische Nationalspieler ging acht Jahre lang in der damals 1. Bundesliga sowie in der 2. Bundesliga für die Preussen Berlin auf das Eis. Als Trainer machte sich Panek bereits früh einen Namen. Mit der Juniorenmannschaft des BSC Preussen wurde er 2 x Deutscher Meister und trainierte dabei die bekannten FASS-Urgesteine Lucian „Schippe“ Aicher, Andreas Dimbat, Nico Tittus, Maxi Müller und Jörn „Junte“ Kugler, die allesamt noch im Regionalligateam der Akademiker aktiv sind.

Seine weiteren Stationen: In Italien errang er als Headcoach im Jahr 1998 mit dem HC Bozen die Italienische Meisterschaft. Der A-Lizenzinhaber trainierte dazu als Head- und Co-Trainer die Bundesligateams der Preussen und der DEG. Mit dem EHC Dortmund und dem EV Duisburg errang er jeweils die Regionalliga-Meisterschaft. In der Oberliga West betreute er die Ratinger Ice Aliens, bevor er nach Kassel wechselte. Die Kassel Huskies führte er im Verbund mit Ex-Eisbären Coach Uli Egen in die DEL2. Im Nachwuchsbereich trainierte er neben dem Preussennachwuchs als Co-Trainer die Deutsche U18-Nationalmannschaft, das DNL-Team der Düsseldorfer EG und den Nachwuchs in Kassel.

Willkommen zurück in Berlin

 

 

 

von Gerald Hagen

Zurück