» Pleite am Westbahnhof

11:1
ESC Wohnbau Moskitos Essen FASS Berlin
Foto SteMi

Das zweite Spiel des Wochenendes verlor FASS Berlin bei den Moskitos Essen mit 1:11 (0:4, 0:1, 1:6). Damit mussten die Akademiker erstmals in dieser Saison eine zweistellige Pleite quittieren.

Mit lediglich 12 Feldspielern angereist, wollte die vom wieder genesenen Jesse Panek gecoachte Mannschaft das Spiel möglichst lange offen gestalten. Doch bereits in der 2. Minute schlug es hinter Ole Swolensky erstmals ein. Auch in der Folgezeit konnte der Keeper seinen Vorderleuten nur wenig Sicherheit vermitteln, so dass die Moskitos im ersten Drittel fast alle Chancen in Tore ummünzen konnten, während die zarten Angriffsbemühungen der Akademiker an Roßberg im Essener Tor scheiterten.

Nach einem an Höhepunkten armen zweiten Abschnitt drehten die Gastgeber im Schlussdrittel wieder auf und kamen erneut recht mühelos zu Torerfolgen. Begünstigt wurde dies durch den Ausfall von Kapitän und Abwehrchef Nils Watzke, der in der 35. Minute einen Schuss schmerzhaft zwischen Schlittschuh und Schienbeinschoner abbekam. Immerhin markierte Daniel Volynec in der 51. Minute mit einem Schlenzer ins linke obere Eck das zwischenzeitliche 8:1 - so hielt zumindest die Serie, dass FASS in dieser Saison nicht torlos vom Eis geht.

Nach der starken Leistung bei der unnötigen 2:4-Niederlage gegen Rostock war die Begegnung am Westbahnhof wieder ein Rückschritt für die noch sieglosen Berliner. Am kommenden Wochenende in den Heimspielen gegen Erfurt (Freitag, 19.30 Uhr, Wellblechpalast) und den HSV (Sonntag, 13.30 Uhr, Erika-Heß-Eisstadion) soll aber der Bock endlich umgestoßen werden! Gerade den Sonntag sollten sich Mitglieder, Fans und Freunde der Akademiker dick im Kalender anstreichen, denn nach dem Spiel steigt bei „Tante Erika“ die große Weihnachtsfeier des Vereins mit buntem Programm für Jung und Alt. Hierzu folgen im Verlauf der Woche weitere Informationen.

Zurück