» Rückspiel gegen die SG Halle/Leipzig

Heute nun der 2. Teil unseres Doppelwochenendes mit dem Rückspiel gegen die SG Halle / Leipzig. Mit neuer Motivation und dem Willen noch eins oben rauf zu packen, gingen unsere Spieler an den Start. Mit hohem Tempo und Einsatz wurden die ersten Angriffe und Konter gefahren und die SG versuchte wieder das Spiel wie am gestrigen Tage zu nominieren. Dennoch waren es sehr ausgeglichene Minuten im ersten Drittel bis zur 10. Minute, in der die SG den ersten Treffer erzielte. Unermüdlich hielten unsere Jungs entgegen und in der 15. Minute konnten wir den wohlverdienten Ausgleich erzielen. Kleine Stellungsfehler unserer Mannschaft wurden aber gnadenlos ausgenutzt und bestraft und so konnte die SG mit 2 weiteren Treffern in die Drittelpause gehen.

Im 2. Drittel legte die SG wiederum mit einem Treffer in der 32. Minute die Maßlatte noch höher aber diesmal schien es den Kampfeswillen der Akademiker nur noch mehr anzustacheln. Mit einer faszinierenden Aufholjagd kamen unsere Spieler der SG immer näher und erzielten in der 33. ein, sowie in der 37. Minute noch zwei weitere Treffer und gingen wohlverdient und abgekämpft in die Drittelpause.

Eine kurze Ansprache vom Coach in der Kabine während der Drittelpause brachte wieder zusätzliche Motivation und  den Willen das Spiel noch drehen zu wollen. Mit Beginn des letzten drittel wurde nochmals alles an Kräften aufgebracht, um doch noch den einen oder anderen Fehler unseres Gegners  auszunutzen, auch wenn die Kräfte ganz schön an den Jungs zerrten. Aber der Kampfeswille wurde belohnt und nach unermüdlichem Druck auf die SG erzielten die Akademiker in der 59. Minute den 5:5 Ausgleich.

Nun sollte das Penalty entscheiden, wer als Sieger aus diesem Spiel hervorging. Die Akademiker fingen an und scheiterten am Goalie der SG. Diese wiederum vermochten Ihren Penalty durchzubringen und brachten sich in Führung. Heute war aber das Glück wohl eher nicht auf unserer Seite und auch unser zweiter Ansturm prallte an den Matten des Hallenser Goalies ab. Bangen und Zittern waren aber umsonst, denn die SG verwandelte den 2. Penalty genauso souverän wie den ersten und so gewann die SG Halle/leipzig wohlverdient mit einem Endstand von 6:5.

Es waren die ersten beiden Punktspiele in dieser Saison an einem Wochenende und man kann mit der erbrachten Leistung zufrieden sein kann.  jetzt heisst es nach vorne schauen auf das nächste Spiel am Sonntag um 13:30 im Paul Heyse Stadion gegen Johnsdorf.

Für die Knaben standen heute Janis, Louis,Ben,Leon Patz,Livius,Yannis,Joshua,Toni Nick,Leon Radant,Justin,Fabio,Kevon,Finn,Luca,Jonas und Domink auf dem Eis.

 

 

 

Zurück