» Tag der Eisbären aus FASS Sicht

Foto: MiK

Berlin. Nach einem gelungenen Auftritt beim „Tag der Eisbären“ am Samstag im Wellblechpalast startet FASS Berlin heute Abend wieder in geschlossener Mannschaft zum Training.

Am Samstag konnte vor über 500 begeisterten Zuschauern gezeigt werden, wie Eishockey in den „wilden Jahren“ gespielt wird. Und um es ausgeglichener zu gestalten, traten die Spieler der DNL und des Oberliga-Teams von FASS Berlin in zwei gemischten Mannschaften an.

Begleitet von DNL-Trainer Steffen Ziesche sowie FASS-Trainergespann Chris Lee und Rumid Masche ließen die Jungs es mehrfach krachen.

Auf dem Eis waren dann die Spieler der DNL und des Oberliga-Teams von FASS kaum zu unterscheiden. Beide Mannschaften pflegen den bekannten Eisbären-Spielstil mit schnellen Pässen, immer 100% geben und Drang zum Tor. Daraus entwickelte sich ein flottes Spiel, das die Fans und natürlich auch die Spieler mitgerissen hat. Ein Penalty-Schießen musste am Ende entscheiden. Da beide Team im Mix spielte hießen die Sieger am Ende dann auch FASS Berlin und Eisbären Juniors.

Coach Chris Lee hierzu: „es war ein sehr schöner Tag im Welli beim Tag der Eisbären. Ich habe mich sehr gefreut, dass die Oberliga-Mannschaft mit dabei war. FASS ist ein wichtiger Teil der Eisbären-Familie und das haben viele Fans am Samstag auch erlebt.“

Da die DNL und auch das Oberliga-Team von FASS Berlin im Wellblechpalast trainieren und auch ihre Heimspiele austragen werden, können Zuschauer im Laufe der Saison mehrfach in den Genuss von gepflegtem, schnörkellosen Hockey kommen.

Zurück