» Tore „satt“ bei der Heimpremiere

6:6
FASS Berlin EHC Dortmund - Westfalen Elche
Foto: Mike Kaden

Reichlich Tore konnte die über 200 Fans am Samstagnachmittag in der Erika-Hess Eishalle beim Oberligavorbereitungsspiel zwischen den Akademikern und den Dortmunder Elchen miterleben.

Das Team von Coach Chris Lee legte gleich los wie die Feuerwehr. Dortmunds Goalie Steve Themm stand unter Dauerbeschuss. Wie vor einer Woche in Dortmund zeigte der Ex-Leipziger erneut seine große Klasse. In der 8. Min konnte Dortmunds Tim Hirtreiter einen Konter mit der überraschenden 0:1 Führung für sein Team abschließen. Danach kamen die Westfalen besser ins Spiel und das erste Drittel endete mit der Führung der Elche.

Im 2. Drittel wurde das Spiel offener, aber Tore fielen zuerst nicht. Die Akademiker erhöhten das Tempo. Bei einer 5:3 Überzahl erhöhten die Elche auf 0:2. Fast im Gegenzug wurde Sven Ziegler gefault. Den fälligen Penalty konnte aber der überragende Keeper Steve Themm abwehren. Dann ein Doppelschlag in der 32 Min. John Koslowski und Jonas Schlenker trafen innerhalb von 33 Sekunden zum 2:2 Ausgleich. Und in der 36. Min klingelte es erneut im Kasten von Steve Themm. John Koslowski erzielte die 3:2 Führung für FASS. 4 Minuten später setzte Christoph Kabitzky mit dem 4:2 den Schlußpunkt in einem stürmischen 2. Drittel.

Im letzten Drittel spielten beide Teams mit offenem Visier. Durch einen unglücklichen Abpraller von der Bande springt der Puck von Goalie Gräubig ins Tor. Spielstand 4:3. In der 43. Min erhöht John Koslowski auf 5:3. Babcek verkürzt für Dortmund auf 5:4. In der 57. Min erhöht Henry Haase mit einem Hammer von der blauen Linie auf 6:4. Aber das war noch nicht das Ende. Es folgt ein Doppelschlag für Dortmund. Spielstand 6:6 und damit Endstand.

Aufgrund einer leichten Verletzung des Goalies von Dortmund verzichteten beide Teams auf die Verlängerung. Man wollte nichts riskieren und kam der Bitte der Dortmunder gerne nach. Trotz der 6 Gegentore hat der erst 16 jährige Goalie Dominik Gräubig auf Berliner Seite eine gute Leistung gezeigt.

FASS Berlin – EHC Dortmund 6:6 (0:1, 4:1, 2:4)

Tore:

0:1 (7:57) Tim Hirtreiter (Bergstermann), 0:2 (29:25) Nikolas Bittner (Bergstermann, Schulz), 1:2 (31:22) John Koslowski (Patrzek, Faber), 2:2 (31:55) Jonas Schlenker (Patrzek, Koslowski), 3:2 (35:46) Sven Ziegler (Koslowski, Patrzek)PP1, 4:2 (39:25) Christoph Kabitzky (Giermann, Leibrandt) 4:3 (43:05) Igor Babcek, 5:3 (45:39) John Koslowski (Ziegler, Patrzek), 5:4 (54:25) Igor Babcek (Bittner, Haaf)PP1, 6:4 (56:57) Henry Haase (Ziegler, Koslowski)PP1, 6:5 (57:49) Malte Bergstermann (Proyer B., Schulz), 6:6 (58:46) Marc Haaf (Brenk, Babcek)

Strafen: FASS 12 – Dortmund 12

Zuschauer: 202

Zurück