» We are Family - "Die Vorfreude ist sehr groß!"

Foto: Michaela Dachselt

F.A.S.S. Berlin sprach mit Dave Simon über das „We are Family“-Spiel am 03. November im Wellblechpalast.
Der 22-jährige Stürmer begann seine Eishockey-Karriere bei den Eisbären Juniors und stand schon damals unter anderem mit Henry Haase und Marcel Noebels auf dem Eis. Seit 2012 spielt er nun im Trikot der Akademiker.

Es ist schon ein Paar Jahre her seitdem die Akademiker gegen die Eisbären Berlin antreten konnten. Wie groß ist die Vorfreude auf das Spiel innerhalb der Mannschaft?

Die Vorfreude ist sehr groß und es ist zugleich auch eine Ehre für uns. Wer träumt nicht davon einmal gegen den Rekordmeister zu spielen.

 

Als Ex-Spieler des Eisbären Nachwuchs, welche Bedeutung hat dieses Spiel für dich?

Es ist spannend zu erleben, ob man auf DEL-Niveau mithalten kann. Der Lernfaktor in so einem Spiel ist sicher auch nicht zu verachten. Des Weiteren freue ich mich auf altbekannte Gesichter aus dem Nachwuchsbereich.

 

Bekanntlich soll das Spiel dafür sorgen, dass die weggefallenen Spiele in der Oberliga-Ost wettgemacht werden. Wie geht man mit der Situation in der Oberliga um?

An der jetzigen Situation der Liga können wir Spieler leider nichts ändern. Deshalb ist es schön, dass uns der Kooperationspartner, die Eisbären Berlin, so unterstützt.

 

Es wird viel über die Vorteile der Kooperation zwischen F.A.S.S. Berlin und den Eisbären Berlin geschrieben. Wie beurteilst du die Zusammenarbeit und mit welchen Ex-FASSlern und heutigen Profis hast du am meisten zusammen gespielt?

Es ist beachtlich wie viele Spieler den Sprung in die 1. und 2. Liga über diese Kooperation geschafft haben, was die gute Zusammenarbeit untermauert. Ich hab ab dem 6. Lebensjahr zusammen mit Henry Haase auf dem Eis gestanden. Später kamen dann noch Marcel Noebels und Laurin Braun dazu. Außerdem konnte ich im Laufe der Jahre einige Trainingseinheiten mit anderen Eisbären-Profis absolvieren.

 

von Fass Berlin

Zurück