» We are family – Familienspiel sorgte für gute Laune auf und neben dem Eis - Update

3:7
FASS Berlin EHC Eisbären Berlin

Dass an einem Montagabend Eishockeyspiele im Welli stattfinden kommt ja eher selten vor, aber der gutgefüllte DEL-Spielplan gibt nicht so viele Termine für ein Familientreffen der Kooperationspartner FASS und Eisbären her. Rund 800 Eishockefans, Vereinsmitglieder und Förderer kamen trotzdem und sahen ein interessantes Freundschaftsspiel mit vielen Eisbärenstars und vielen jungen Talenten.

Da beide Teams derzeit dezimiert sind durch Verletzungen und Erkrankungen, wurden die freien Positionen mit weiteren Talenten aus der DNL-Mannschaft der Eisbären Juniors aufgefüllt. Es entwickelte sich ein kurzweiliges Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Besonders bei den Toren sah man die Erfahrung und Klasse der DEL-Profis, die ihr Chancen im ersten Drittel durch Mark Bell und Darren Olver kaltschnäuzig zur 0:2 Führung der Eisbären nutzten. Im Mittelabschnitt kamen dann die Akademiker besser in das Spiel und Eisbären Goalie Matthias Niederberger musste öfter als im ersten Drittel eingreifen. Nach einem tollen Solo von Sven Ziegler und einem Treffer von Jonas Schlenker, die beide in der letzten Saison noch für FASS in der Oberliga aktiv waren, stand es nach dem zweiten Drittel 0:4 für die Eisbären.

Den Schlußabschnitt eröffnete nach 46 Sekunden FASS Stürmer Justin Ludwig mit dem vielumjubelten ersten Treffer für den Oberligisten. Das gab die "zweite Luft" für die Akademiker, die erst spät nachts vom Auswärtsspiel in Schönheide zurückkehrten.  Mark Bell,  mit seinem zweiten Treffer, erzielte das 1:5. Nur zwei Minuten später überwand Vincent Hessler nach starker Vorarbeit von Max Janke und Can Matthäs Eisbären Goalie Matthias Niederberger das zweite Mal. Zwar schlugen die Eisbären im Gegenzug durch Anti Mietinen zum 2:6 zurück, aber der schnelle FASS Stürmer Justin Ludwig, der bereits zweimal im DEL Team stand, erzielte mit dem 3:6 auf Zuspiel von Patrick Czajka und Thomas Leibrandt seinen zweiten Treffer. Den Schlußpunkt setzte dann Darren Olver mit seinem zweiten Tor zum 3:7 Endstand für die Eisbären.

Es war ein schöner Abend für alle Beteiligten und Eishockey Fans. Viele Fans brachten die Hoffnung zum Ausdruck, dass man diesen Event wiederholen und in den jährlichen Terminplan aufnehmen sollte.

FASS Berlin: Dominik Gräubig, Philipp Lücke; Ole Oleff, Patrick Neugebauer,Simon Braun, Max Janke, Alexander Erl, Thomas Leibrandt; Can Matthäs, Justin Ludwig, Patrick Czajka, Christian Gries, Christian-A. Leers, Yannick D' Arino,Dave Simon, Roberts Licitis, Vincent Hessler,

Eisbären Berlin: Matthias Niederberger, Petri Vehanen; Jimmy Sharrow, Maximilian Adam, Jens Baxmann, Aron Wagner, Lucas Topfstedt, Casey Borer; Tyson Mulock, Ricco Ratajczyk, Mark Bell, Anti Mietinen, Barry Tallackson, Johannes Ehemann, Jonas Schlenker, Darin Olver, Julian Talbot, Sven Ziegler, Lukas Koziol

Zurück