» Zwei Bayern bei den Akademikern

Yannick Böckmann und Andreas Erl im Trikot der Akademiker

Bayerische Spieler beim FASS Berlin haben Tradition. Schon zu den Gründungsmitgliedern gehörte eine Vielzahl von Spielern aus dem Süden der Republik. Und in den 70 er und 80 er Jahren gehörten Nachwuchsnationalspieler wie Walter Emslander und Andreas Heigl zum Inventar der Akademiker. Zwei Spieler werden in der kommenden Saison diese Tradition hochhalten.

Alexander Erl, im letzten Jahr schon FASS Spieler, hat beschlossen nach bestandenem Abitur seinen Berlinaufenthalt zu verlängern. Der 20 jährige Verteidiger, geboren im bayerischen Eggenfelden, ausgebildet in Kaufbeuren und bei den Eisbären, wird in Berlin ein Studium beginnen und bleibt somit den Akademikern wahrscheinlich mehr als eine Saison erhalten. In bisher 20 Pflichtspielen erzielte der zweikampfstarke Defender 2 Tore bei einer Vorlage.

Am Starnberger See geboren wurde der zweite Bayer, Yannick Böckmann. In Bad Tölz und später bei den Eisbären ausgebildet, spielte Yannick im letzten Jahr noch mit einer Förderlizenz für die Akademiker. Der Verteidiger, in der letzten Saison überwiegend im Angriff eingesetzt, erzielte in 9 Spielen 1 Tor und bei einer Vorlage. In der anstehenden Saison will er sein Abitur machen und wird deshalb zu den Akademikern wechseln

Zurück