» Zwei Punkte gerettet

Zwei Punkte gerettet

 

Mit viel Einsatz holte die 1b von FASS Berlin gegen den ESC Jonsdorf zwei Punkte. 3:2 (1:1/0:1/1:0) gewannen die Akademiker nach Penaltyschießen. Nach regulärer Spielzeit hatte es 2:2 gestanden.

Für die Weddinger war es das zweite schwere Spiel in zwei Tagen und erwartungsgemäß fehlte Felix Karlsson.

Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Damon Bonness (FASS) und Ferry Kohl (Jonsdorf) bekamen gut zu tun. Der erste Treffer der Partie fiel allerdings mit etwas Glück. Ein Verteidiger der Gäste fälschte einen eigentlich ungefährlichen Schuss von Paul Konietzky unglücklich und unhaltbar ins Tor ab (8.). Vier Minuten später hatten die Weddinger dann auch noch Glück, denn der Hammer eines Jonsdorfers knallte nur an den Pfosten. Es ging weiter hin und her, beide hatten dabei auch weitere Chancen. Eine nutzten die Gäste aus. Nach einer schönen Kombination erzielte Felix Reinelt 69 Sekunden vor der Pause den Ausgleich.

Die Akademiker waren im 2. Drittel zwar das bessere Team und hatten einige Chancen, ein Tor wollte aber nicht gelingen. Besser machten es da die Gäste, in Überzahl traf Max Rentsch zum 1:2 (35.).

Auch im letzten Drittel war das Jonsdorfer Tor wie vernagelt, es wurde zunächst nichts mit dem Ausgleich. Dabei gab es für die Weddinger durchaus gute Chancen, man scheiterte aber immer wieder am Goalie. Den Gästen ging es bei ihren Angriffen aber auch nicht anders, hier war ebenfalls beim Torhüter Schluss. FASS lief nun langsam die Zeit davon, aber 46 Sekunden vor dem Ende dann doch noch Jubel bei den Hausherren. Mit einem Mann mehr auf dem Eis (Damon Bonness hatte sein Tor zugunsten eines weiteren Feldspielers verlassen) traf Thomas Koch doch noch zum zum 2:2. Und dann ging es ins Penaltyschießen, das ein wenig länger dauerte. Zehn Schützen benötigte FASS, dann war der Zusatzpunkt gesichert. Goldener Schütze war Philip Golz.

Im Gegensatz zum Vortag war es ein faires Spiel, mit dem der Schiedsrichter nie Probleme hatte. Mit den fünf Punkten aus diesem Wochenende wahrt FASS die Chance, am Ende der Saison beste Berliner Mannschaft der Regionalliga Ost zu werden.

 

Schiedsrichter: F. Möller - J. Friede, F. Gläser

Strafen: FASS 8 (4/4/0), Jonsdorf 2 (0/0/2)

Tore:

1:0 (07:01) P. Konietzky;1:1 (18:51) F. Reinelt (N. Bartsch, M. Pesek):

1:2 (34:15) M. Rentsch (F. Bartsch, P. Breite) PP1;

2:2 (59:14) T. Koch (Y D'Arino, B. Salzmann)

3:2 (65:00) Ph. Golz GWS

 

von Thomas Reinhardt

Zurück