Erika-Hess-Eisstadion

Erbaut in der Saison 1966/67 ist das Stadion im Ortsteil Wedding (Wd) seit 1972 das Heimstadion des F.A.S.S.. Es steht unter der Verwaltung des Bezirks Mitte und muss von diesem auch für andere Vereine und (Eis-)Sportarten sowie Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden, so dass häufiger ganze Wochenenden hier keine Spiele stattfinden können. Aber so ist es eben mit einer Mehrzweckhalle. Der Umbau zu einer Mehrzweckhalle erfolgte während der Saison 1982/83.

Die Eisqualität wird gelobt, da achten die Eismeister und anderen Stadionmitarbeiter auch sehr drauf. Abgesehen von der Eisqualität wird das Stadion von allen Mitarbeitern sehr aufmerksam gepflegt und verdient hier auch besonderes Lob.

Das gilt nicht nur für die Halle, sondern auch für die öffentliche Eisfläche, welche sich direkt daneben befindet und für jeden zugänglich ist. Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise dazu findet Ihr weiter unten.

Die 15 Minuten Pausenzeit wollen immer voll ausgeschöpft werden, da werden die Spieler auch schon mal mehrfach aufgefordert, vom Eis zu gehen. F.A.S.S. hat sich schon dran gewöhnt; liebe Gastmannschaften, denkt einfach auch dran.

Ein wenig eng ist es manchmal in diesem Stadion. Ein Spieler auf dem Weg zu den oberen Umkleidekabinen füllt die gesamte Treppenbreite aus und die großen Hockeytaschen passen quer auch nicht durch.

Da die Zuschauertribünen bis an die Bande heran gehen, sind die Türen der Straf- und Spielerbänke zum Zuschauerbereich hin meist verschlossen. Der einzige Weg zu den Spielerbänken führt also auch für Trainer, Betreuer und Sanitäter über das Eis.

Trotzdem ist es die "kleine Perle" unter den Berliner Stadien.

Das Erika-Hess-Eisstadion hat ein Fassungsvermögen von ca. 2800 Zuschauern, davon sind 1400 Sitzplätze.

Öffentlicher Lauf

Der öffentliche Lauf startet in dieser Saison am Sonnabend, den 09. Oktober 2010 um 09.00 Uhr und endet am Sonntag, den 06. März 2010 um 17.00 Uhr.

Öffnungszeiten:
Vormittags: Mo. - So. 09.00 - 12.00 Uhr
Mittagslauf: Mo. - Fr. 12.00 - 14.00 Uhr in der Halle (nur für Erwachsene außer in den Ferien)
Nachmittags: Mo. - Sa. 15.00 - 17.30 Uhr, So. 14.00 - 17.00 Uhr
Abendlauf: Mi. + Do. 19.30 - 21.30 Uhr, Fr. + Sa. 19.30 - 22.00 Uhr

Eintritt:
3,30 €, ermäßigt 1,60 €
Saisonkarte 80 €, Jugendliche (ab dem vollendeten 15. Lebensjahr) 45 €, Kinder 25 €
(nicht übertragbar, ein Lichtbild ist erforderlich)

Besonderheit:
Abendlauf Mi. + Do. "Happy Hour" zum halben Preis!!!

Wenn sie Fragen an das Erika-Hess-Eisstadion haben:
Tel. (030) 4690 7955, Fax (030) 4690 7956, E-Mail: ehemitte@freenet.de

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Dem Stadion liegt der U-Bahnhof Reinickendorfer Straße (U6) am Nächsten. Dort halten zudem die Buslinien M27 (ca. 400 Meter vom Eisstadion entfernt) und 120 (hält auch fast vor dem Stadion).

Der S-Bhf. Wedding (Ringbahn) ist eine weitere Alternative. Von dort aus entweder stadteinwärts die Müllerstraße entlang laufen oder zwei Stationen mit dem Bus 120. Dann seht Ihr auf der rechten Seite die Einfahrt zum Stadion kurz nach der Bayer-Schering AG bzw. dem Commerzbank-Gebäude.

Mit der S-Bahn in Nord-/Süd-Richtung, einem Regionalzug bzw. IC oder ICE fahrt Ihr am besten bis zum Hauptbahnhof, dann mit dem Bus 120 Richtung Frohnau und steigt am U-Bhf. Reinickendorfer Straße aus.


Eigenes Fahrzeug

Für alle Anfahrten gilt der Berliner Ring (BAB 10).

Aus dem Südwesten (Erfurt, Halle, Leipzig):: BAB 9. Über Dreieck Nuthetal auf die BAB 115/BAB 100 bis zur Seestr. und dann in die Müllerstraße.

Aus dem Südosten (Chemnitz, Dresden. Jonsdorf, Niesky, Schönheide): BAB 13. Bis zum Schönefelder Kreuz und dann die BAB 113/BAB 100 ebenfalls bis zur Seestr. und dann in die Müllerstraße.

Aus dem Norden: BAB 24. Weiter bis zum Kreuz Oranienburg. Dann auf die BAB 111 bis Kurt-Schumacher-Damm bzw. -Platz und danach in die Müllerstraße.

Aus dem Westen: BAB 2. Dann auf dem Berliner Ring (BAB 10) bis Dreieck Nuthetal und weiter auf die BAB 115 wie unter Südwesten.

Im Nahbereich des Stadions stehen ca. 120 Parkplätze zur Verfügung. Diese jedoch in vollem Umfang nur am Wochenende (Fr. ab 18.00 Uhr, Sa. u. So.), da sie unter der Woche auch von Mitarbeitern anderer dort ansässiger Firmen genutzt werden. Außerhalb des Stadions ist die Parkplatzsituation von Montag bis Sonnabend mehr als problematisch, da sich - abgesehen von den Anwohnern - in unmittelbarer Nähe noch eine Firma für Kfz-Ersatzteile befindet, welche stark frequentiert wird.

Daher wird die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen.

Stadtplan