» Sachsen in drei Akten und zwei Derbys

Nach dem das Wochenende am 08./09. März noch punktlos für den Verein ausgegangen war, sah es diesmal schon bedeutend besser aus. Den zwei knappen Niederlagen beim Nachwuchs stehen drei wichtige Erfolge im "Männerbereich" gegenüber. Die Kleinschüler mussten sich in ihrem Spiel dem Favoriten OSC nach unglücklichem Verlauf mit 2:3 geschlagen geben. Auslöser für die Niederlage war wohl die Nervosität der Mannschaft zum Ende des Spieles. Aber egal, die gute Arbeit der Trainer und des Teams trägt immer mehr Früchte. Hier ist der Ausblick auf die nächste Spielzeit doch sehr positiv geprägt. Die Schüler unterlagen zwar ebenfalls, zeigten jedoch in ihrem letzten offiziellen Auftritt ihr bestes Saisonspiel. 5:6 hieß es nach 60 Minuten gegen den ETC Crimmitschau. Dabei führte das Team bis kurz vor Schluß sogar noch mit 5:4. Aber wie heißt es so schön: "Erstens hat man kein Glück und zweitens kommt auch noch Pech dazu." Die Landesliga machte mit dem dritten Platz in der Endabrechnung die verpasste Chance vom letzten Wochenende wieder ein wenig gut. 11:8 gegen den ERSC lautete hier das Ergebnis im "kleinen Finale" und bestätigt die gute Leistung der Mannschaft über den Saisonverlauf hinweg. Auch hier war es der letzte offizielle Auftritt in dieser Spielzeit. Das Regionalligateam war ja nie weg, aber nach diesem Wochenende muss man sagen: Es ist wieder da! Erstmals in dieser Spielzeit konnte Coach Awizus bis auf Hardy Gensel (SpD vs. Niesky) an einem Doppelwochenende an beiden Tagen über einen kompletten Kader verfügen und das zahlte sich auch gleich aus. Dem 8:5 (nach 7:1-Zwischenstand) gegen den direkten "Play-Off-Mitbewerber" Niesky folgte ein ausgesprochen überzeugendes 7:1 in Jonsdorf, gegen die man noch in der Vorrunde nicht so gut ausgesehen hatte. Platz 5 bei noch vier ausstehenden Spielen und nur drei Punkte Rückstand auf Timmendorf (4., nur noch ein Spiel vs. Niesky) und Braunlage (3.), gegen die das Team noch zweimal antreten muss. Gründonnerstag folgt das erste Aufeinandertreffen mit dem Vorrundenersten der Gruppe Nord in dieser Saison. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr im Erika-Hess-Eisstadion.

Zurück