» ICC wird saniert - die Deutschlandhalle abgerissen

Das Internationale Congress Centrum (ICC) am Messedamm wird bei laufendem Betrieb saniert, die Deutschlandhalle abgerissen und an der Glockenturmstraße in Charlottenburg eine neue Eissporthalle gebaut. Das will der Senat am Dienstag beschließen und damit einen seit Jahren schwelenden Streit innerhalb der rot-roten Koalition befrieden. (...) Das ICC bleibt also stehen ? dafür soll die Deutschlandhalle weichen. Senat und Messegesellschaft sind sich offenbar einig, dass der Bau aus den dreißiger Jahren, der nur noch für den Amateur-Eissport provisorisch genutzt wird, keinen Nutzen mehr bringt und eine Sanierung deshalb unsinnig und zu teuer wäre. Außerdem wirkt die Halle wie ein Sperrriegel. Ein kompletter Rundgang über das gesamte Messegelände ist bisher nicht möglich. Auch von den Oppositionsparteien ist kein großer Widerstand gegen einen Abriss zu erwarten. Zumal der Eissport in Berlin mit einem neuen, kleinen Stadion ? Kosten unter zehn Millionen Euro ? in der Umgebung des Olympiastadions ein zusätzliches Domizil erhalten soll. Bisher hatte der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf vergeblich versucht, einen solchen Neubau in der Investitionsplanung des Landes Berlin unterzubringen. Jetzt gibt es die Idee, dass sich die Messe GmbH an der Finanzierung beteiligt. Am 9. Juni befasst sich der Wirtschaftsausschuss des Abgeordnetenhauses mit dem heutigen Senatsbeschluss, bestätigte dessen Vizevorsitzender Jörg Stroedter (SPD). Quelle: Ulrich Zawatka-Gerlach für den Tagesspiegel, wo ihr auch den gesamten Bericht findet ...

Zurück