» Ein hartes Stück Arbeit

... war am Sonnabend im Erika-Hess-Eisstadion beim Auftaktspiel zur RL N/O, Vorrunde Gruppe Ost, erforderlich, um den ELV Tornado Niesky mit 4 : 2 (0:2,3:0,1:0) zu bezwingen. Letztendlich ein verdienter Sieg, der der Mannschaft im Vergleich zu den vergangenen Jahren (Auftaktspiele verloren) mit Sicherheit Auftrieb verschaffen wird. Vor dem Spiel galt es jedoch einem Mann zu ehren, der dem Verein über viele Jahre vorstand. Reinhard Schröter wurde als erster Vorsitzender verabschiedet - die symbolische Eröffnung des Spiels durch Einwurf des Pucks war wohl seine letzte "offizielle" Amtshandlung. Betrachtet man das Spiel an sich, sollte der FASS-Fan das erste Drittel einfach vergessen. Das Team präsentierte sich nervös, was sich in diversen Abspiel- und Annahmefehlern des Pucks zeigte. Eigene Überzahlsituationen ließ man ohne Erfolg verstreichen und baute damit auch die Gäste auf, die dann bei eigener Überzahl in der 15. Minute (Hudec, +2) und 20. (Melchior, +2) in Führung gingen. Mit dem 0:2 im Rücken ging es dann im zweiten Abschnitt dementsprechend weiter. Das Team erarbeitete sich zwar nun die Chancen, Erfolg war jedoch gleich Null. Bis zur 34. Minute. Neuzugang Benjamin Hecker setzte im Powerplay nach Zuspiel von Andre Berger und Rumid Masche trotz eines Abwehrversuches des starken Thomas Bresagk nach und erzielte den Anschlußtreffer. Danach zeigte sich die Moral dieses Teams. Die Gäste wurden - abgesehen von Kontern - in die Defensive gedrängt, was dann auch in der 38. (Aicher, Tittus - EQ) und 40. Minute (Hecker, M. Müller, Tittus) mit den Toren zur 3:2-Führung belohnt wurde. Das letzte Drittel ist schnell erzählt: Man merkte beiden Mannschaften den Einsatz an. Durch Jörn Kugler (Tittus, Aicher, 57., EQ) gelang das erlösende 4:2. Niesky hatte zwar noch seine Chancen, das Ergebnis blieb jedoch und die Mannschaft wurde nach dem Spiel von den eigenen Fans gefeiert. Fazit: Drei Punkte vor einer eher enttäuschenden Zuschauerkulisse. Man darf hierbei jedoch nicht das heutige Heimspiel eines Erstligisten in einer anderen Sportart vergessen. Die Mannschaft hat sich bewiesen und zwei weitere Neuzugänge kann man jetzt auch vermelden. Susann Götz und Benjamin Dierksen spielten am heutigen Abend für das Team. Es war eine von den vielen kleinen Überrraschungen, die sich am heutigen Abend zutrugen. Hier bewegt sich was ... "Die Mannschaft hat Moral bewiesen und in ihrem Spiel Disziplin gezeigt." (Heiko Awizus, Tr) "Mit dem Ergebnis und der Einstellung der Mannschaft bin ich zufrieden. (Peter Wagenfeldt, ML) PIM: FASS 22 + 10 (J. Müller) - 10/6/16 ELV 26 - 10/12/4

Zurück