» Testspiele gegen ECC Preussen vereinbart - Pressekonferenz am 31. Juli

Der Eishockey-Regionalligist Harzer Wölfe hat zur Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit zwei weitere Testspiele vereinbart. Gegner wird Liga-Konkurrent ECC Preussen Berlin sein. Am 10. Oktober ab 20 Uhr treten die Berliner zunächst im Braunlager Wurmbergstadion an. Das Rückspiel findet eine Woche später, also am 17. Oktober, ab 19:30 Uhr in der Berliner Deutschlandhalle statt. "Berlin dürfte einer der Topfavoriten auf den Titel sein, für uns ist der Test kurz vor dem Ligastart ein guter Gradmesser", sagt Wölfe-Pressesprecher Robert Koch. Glücklich dürften auch die Harzer Eishockey-Fans sein. Der ehemalige Braunlager Publikumsliebling Doug Murray - inzwischen 41 Jahre alt - verlängerte kürzlich seinen Vertrag beim ECC Preussen und wird seine lange Karriere noch eine weitere Saison fortsetzen. Somit wird Murray neben dem regulären Punktspiel noch ein zweites Mal im Harz gastieren. Ansteigende Spannung ist auch vor der öffentlichen Pressekonferenz am 31. Juli ab 11 Uhr im Hapimag Resort Braunlage/Grimbarts Restaurant zu verspüren. Bei der Pressekonferenz werden die Wölfe weitere Einzelheiten zum Kader bekannt geben und die allgemeine Situation näher erläutern. Neben Präsident Jochen Klaeden und Sportchef Bernd Wohlmann wird auch die Spielerseite repräsentiert sein und für Fragen zur Verfügung stehen. "Wir möchten so unseren Fans die Möglichkeit geben, sich aus erster Hand zu informieren und hoffen, dass die Pressekonferenz trotz des Vormittagstermins gut angenommen wird", erklärt Koch. Quelle: Robert Koch für die Harzer Wölfe

Zurück