» EC Wedemark zieht sich zurück

Lange war es still um die Wedemark Farmers, was offizielle Statements über die Ligenzugehörigkeit und den Kader für die kommende Saison betrifft. Doch die Vereinsoffiziellen waren in dieser Zeit keineswegs untätig. Die Kooperation mit dem ESC Wedemark Scorpions, als deren Herrenmannschaft die Farmers in der kommenden Saison auflaufen werden, wurde unter Dach und Fach gebracht und es wurden viele Gespräche mit Spielern, Sponsoren und Verantwortlichen geführt. Nach gewissenhafter Abwägung aller Umstände hat der Verein den Entschluss gefasst, das hohe finanzielle Risiko beim Spielbetrieb in der Regionalliga Nord/Ost nicht einzugehen. ?Bei der stark durch Ost-Mannschaften geprägten Regionalliga wurden Etats vorgesehen, die dem 10 ? 15fachen unserer Möglichkeiten entsprachen?, so ECW-Präsident Günter Wentzeck. ?Unser Konzept, junge Spieler aus der Region zu fördern, können wir in einer Regionalliga, deren Teams teils mit sechsstelligen Etats und dementsprechenden Spielermaterial aufwarten, nicht wiedererkennen. Wir wollen weiterhin mit talentierten und ambitionierten jungen Spielern Eishockey spielen und nicht mit Legionären?, erklärte Schatzmeister Karl-Gustav Reiffen. Die Tatsache, dass mit den Pferdeturm Towers und dem Langenhagener Team von Len Soccio zwei neue Mannschaften aus dem Raum Hannover den Weg in die Regionalliga angetreten haben und sich dadurch die guten Amateurspieler in der Region auf die drei Vereine verteilt haben, trug maßgeblich zur Entscheidung bei, in der Verbandsliga anzutreten. So spielt man in der kommenden Saison nicht mehr gegen Niesky, Jonsdorf und Schönheide, sondern unter anderem gegen Salzgitter, Bremerhaven und Osterode. Mit dem für diese Liga nun vorhandenen Etat ist es durchaus realistisch, im oberen Feld mitzuspielen. Als Ziel wurde von den Vereinsverantwortlichen das Erreichen der Meisterschaft gesetzt, um im nächsten Jahr in eine vielleicht anders strukturierte Regionalliga wieder aufzusteigen. Die Sponsoren stehen weiter voll hinter dem Konzept und werden das Wedemärker Eishockey auch in der Verbandsliga unterstützen. Damit besteht nun Planungssicherheit und die letzten Gespräche mit interessanten Spielern laufen. Der Kader wird in den nächsten Wochen wie bereits in den letzten Jahren ?häppchenweise? bekannt gegeben. Eine Personalie kann aber schon an dieser Stelle verraten werden: Auf der Trainerposition wird wieder Peter ?Piwi? Willmann als Spielertrainer fungieren. Quelle: Wedemark Farmers

Zurück