» Regioteilung zum hoffentlich letzten Mal

Nachdem sich nun im Zusammenhang mit Teilung der Regionalliga einige Fragen aufgetan haben möchte der Vorstand des ERV Chemnitz diesbezüglich einige klärende Worte loswerden. Auch wenn der ERV im Vorfeld der Tagung auf eine eingleisige Liga gesetzt hat, begrüßt er nun die Zweiteilung in Nord und Ost. Die Gründe dafür sind auf jeden Fall im unprofessionellen Auftreten einiger Vereine zu suchen. So wurde das Wort, welches man sich noch im Juni gab, unter fadenscheinigen Gründen von den Nordvereinen gebrochen. Doch mit der Eigenregie und dem Engagement der Ostvereine unter Vorsitz von Herrn Hobuß hat sich eine Regionalliga gefunden, in der alle Beteiligten an einem Strang ziehen und langfristig sicherlich einen guten Unterbau für die Oberliga schaffen werden. Die Spieltermine der kommenden Saison stehen fest, seitens des Vereines ist man bemüht auch weitere attraktive Freundschaftsspielgegner nach Chemnitz zu lotsen, so dass der Zuschauer auch in den Genuss vieler Heimspiele kommt, wie es eigentlich geplant war. So ist man sogar bemüht den Berliner SC, welcher eigentlich in der Sachsenliga spielen möchte, wieder ins Boot der Regionalliga zu holen. Weiterführende Ideen gibt es auch was den Unterbau der Regionalliga betrifft. Alles im Allen ist es klare Absicht ein professionelles Konzept zu entwickeln welches in der Zukunft auf stabilen Füßen steht. Da die Regionalliga Ost um ein ganze Stück stärker einzuschätzen ist, macht es die Aufgabe für die Wild Boys des ERV zwar um ein ganzes Stück schwerer- doch am ausgegebenen Saisonziel: Klassenerhalt ändert sich dabei nichts. Man ist sich in Chemnitz bewusst, dass es sicherlich gegen gestandene Regionalligateams wie den ECC Preussen oder Schönheide, aber auch gegen den Oberliga-Absteiger Black Dragons schwer werden wird, ja sicherlich auch die eine oder anderer Niederlage zu verbuchen ist, aber die Mannschaft wird zeigen, dass man gewillt ist das ausgegebene Ziel zu erreichen und seinen Fans attraktives Eishockey zu bieten. Quelle: ERV Chemnitz

Zurück