» Mitgliederversammlung in Schönheide

Am vergangenen Freitag lud der Vorstand des EHV Schönheide e.V. alle Vereinsangehörigen zur satzungsmäßigen Mitgliederversammlung ein. Trotz der geringen Resonanz, nur 42 der insgesamt 161 Mitglieder fanden den Weg in die Vereinsgaststätte ?Am Wolfsbau?, war die Versammlung beschlussfähig, da am Ende doch ein Viertel aller Mitglieder anwesend waren. Zunächst begrüßte EHV- Präsident Kai Wilhelm alle Anwesenden und verlas die Tagesordnung. Im Anschluss folgte die Auswertung der Termintagung vom 16.08.08 in Berlin, wo nochmals die beschlossene Trennung der Regionalliga Nord-Ost erörtert wurde. Erster größerer Tagesordnungspunkt waren dann die Planungen des EHV Schönheide e.V. für die kommende Saison 2008/2009. Hier wurde den Mitgliedern erst die neue Regionalliga Ost und der Spielmodus vorgestellt, bevor Einzelheiten zum feststehenden Kader der 1. Mannschaft mitgeteilt wurden. Erfreulicherweise verlängerten 15 Spieler aus der Meistersaison ihre Verträge bei den Schönheider Wölfen. Bei drei Neuzugängen (Richard Stütz, Björn Schenkel und André Lenk) und fünf Abgängen (Robert Kase, Holger Mix, Jan Rutsatz, Ben Giesel und Steve Kunzmann) startet der EHV insgesamt mit 18 Spielern in die neue Regionalligasaison. Als Saisonziel gab der EHV Schönheide das Erreichen der Playoffs nach der Doppelrunde aus. Trotz minimierten Kaders und die stärker als in der letzten Saison einzuschätzenden Gegner sollte das Ziel, zu den besten vier Teams der Liga zu gehören, realisierbar sein. Eine Nachbesserung des Kaders ist nur im Ernstfall angedacht und auch nur dann, wenn die dafür notwendigen finanziellen Mittel aufgebracht werden können. Trotz der erst 14 feststehenden Heimspiele (2 Vorbereitungs- und 12 Meisterschaftsspiele) planen die Verantwortlichen für den Spielbetrieb der ersten Mannschaft mit ca. 20 Spielen im Wolfsbau. Diese sollen mit zusätzlichen Freundschafts- oder Pokalspielen erreicht werden. Notwendig ist diese Anzahl von Heimspielen auch, um durch die Einnahmen aus den Eintritts- und Cateringgeldern die notwendigen Ausgaben für die nächste Saison abdecken zu können. Der Etat für den gesamten Spielbetrieb des EHV Schönheide (1. Mannschaft und Nachwuchs) ist mit ca. 200.000 ? kalkuliert. Dies sind rund 45.000 ? weniger als in der letzten Saison. Gründe für die Kürzung des Etats sind voraussichtliche Mindereinnahmen bei Werbe- und Sponsorengeldern, die allgemein gestiegenen Kosten für den Spielbetrieb, die absehbar sinkenden Einnahmen bei der Betreibung der Eishalle sowie aufgelaufene Rückstände aus der vergangenen Saison. Um für die nächste Saison sicher planen zu können und ein wiederholtes Defizit zu vermeiden, ist der EHV Schönheide zusammen mit der Gemeinde Schönheide bemüht, ein Konsolidierungskonzept aufzustellen, welches bspw. auch unumgänglich beinhaltet, dass die Eintrittspreise für den Freizeit- und Spielbetrieb um 50 Cent pro Kategorie angehoben werden müssen. Alle Informationen und Preise sind auf der Homepage des EHV nachzulesen. Auch bei den Öffnungszeiten der Eishalle für die Freizeitnutzung und den Anfangszeiten für den Spielbetrieb wird es im Vergleich zur letzten Saison Veränderungen geben. Aufgrund des aktuellen Urteils vom Oberlandesgericht Dresden aus dem Rechtsstreit um die Eishalle sind ab sofort gewisse Ruhezeiten und Lärmschutzmaßnahmen einzuhalten. Demnach müssen täglich alle lärmintensiveren Aktivitäten in der Eishalle bis spätestens 20:00 Uhr beendet sein oder müssen zusätzlich an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 13:00 bis 15:00 Uhr unterbrochen werden. Natürlich sorgte diese Tatsache und die Ursache, wie angeblich dieses Urteil zustande kam, für reichlich Gesprächs- und Diskussionsbedarf. Auch wenn die Gemüter anwesender Personen auf der Versammlung etwas überkochten, ist mit gegenseitigen Schuldzuweisungen niemanden geholfen. Wenn Fehler gemacht wurden, dann sicher von allen Beteiligten. Nunmehr sollte man versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden, denn mit diesen erheblichen Einschränkungen ist in erster Linie die staatlich geförderte Mission, den Freizeit- und Nachwuchssport fördern zu wollen, in Gefahr. Eine akzeptablere Lösung gestaltet sich indes schwierig, da auch eine Revision des Urteils vom OLG in Dresden nicht zugelassen ist. Weitere Tagesordnungspunkte waren der Finanzbericht der Saison 2007/2008 sowie die geplante Entlastung des Vorstands für die vergangene Saison. Da zur gestrigen Versammlung der Finanzabschluss vom beauftragten Steuerbüro noch nicht vorlag, informierte Präsident Kai Wilhelm nur zusammenfassend über getätigte Einnahmen und Ausgaben und strich, mit Zustimmung der Mitglieder, die Entlastung des Vorstandes von der Tagesordnung. Sobald die notwendigen Unterlagen vorliegen wird der Vorstand eine weitere Mitgliederversammlung einberufen und die Entlastung nochmals auf die Tagesordnung setzen. Ein wichtigster Punkt für die Mitglieder war die Abstimmung der Vorschläge zur Erhöhung der Mitgliederbeiträge. Ebenfalls aufgrund der gestiegenen Kosten und zur Absicherung des Spielbetriebes für den Nachwuchsbereich, zu welchem die Beiträge ausschließlich verwendet werden, schlug der Vorstand vor, einheitlich alle Jahresbeiträge um 20,00 ? zu erhöhen. Jedes zweite Mitglied einer Familie muss 10,00 ? mehr bezahlen, für jedes weitere Familienmitglied bleibt der Betrag wie bisher. Dies stieß bei allen Anwesenden auf Zustimmung, wonach die Beitragserhöhung einstimmig beschlossen wurde. Bis Ende September werden alle Mitglieder in einem Schreiben darüber informiert und erhalten gleichzeitig auch die Rechnung mit den geänderten Beiträgen. Herr Wolfgang Schädlich, welcher dankenswerter Weise mit seiner Firma ?Stahl- und Glasbau Schädlich GmbH? den EHV Schönheide schon mehrere Jahre als Hauptsponsor unterstützt und noch bis April 2007 selbst Präsident des EHV Schönheide war, erläuterte im Tagesordnungspunkt 10 die stille Liquidation der ehemals geschäftsführenden EHV FUN SPORT GmbH. Demnach konnte dieser Vorgang den gesetzlichen Vorgaben entsprechend weitestgehend abgeschlossen werden. Nach Klärung letzter Formalitäten erfolgt die Austragung aus dem Handelsregister wonach die EHV FUN SPORT GmbH entgültig aufgelöst wäre. Als Nächstes standen die Wahlen zweier Revisoren, sowie die Wahl des künftigen Jugendwarts des EHV Schönheide auf dem Tagesplan. Die Mitglieder vertrauten den Vorschlägen des Vorstandes und wählten Frau Grit Reimann und Herrn Karsten Hoffmann einstimmig ins Amt der künftigen Revisoren. Ebenfalls mit klarer Mehrheit wurde Herr Jörg Reimann als Verantwortlicher für die Nachwuchsabteilungen gewählt. Zum Thema Nachwuchs teilte Neu-Revisor Karsten Hoffmann, in Vertretung des aus privaten Gründen verhinderten Neu-Jugendwart Jörg Reimann, den Mitgliedern die Planungen des Nachwuchses für die kommende Saison mit. Insgesamt vier Teams (Kleinschüler MK1, Knaben MK1, Schüler, Jugend) werden in einer Spielgemeinschaft mit dem ERV Chemnitz 07 am Spielbetrieb der ODM teilnehmen. Da der Plan, eine Juniorenmannschaft ins Rennen zu schicken aufgrund fehlender Teilnehmer für eine Liga gescheitert ist, werden alle Juniorenspieler für die Spielgemeinschaft Klingenthal/Schönheide in der Sachsenliga an den Start gehen. Zudem werden auch die Bambinis wieder in verschiedenen Turnieren aufs Eis gehen, da für diese Altersgruppe noch kein Meisterschaftsspielbetrieb in der ODM existiert. Hauptamtlicher Nachwuchstrainer beim EHV Schönheide ist wieder Holger Lenk, welcher zusammen mit seinen Chemnitzer Trainerkollegen Torsten Buschmann, Jozef Kovacik und Torsten Hofmann die verschiedenen Altersklassen betreuen wird. Um den Jüngsten die Grundlagen auf dem Eis beizubringen, wird Michaela Rutsatz ebenfalls wieder die Laufgruppe übernehmen. Weitere Informationen zu den Jungen Wölfen des EHV Schönheide können auf der Nachwuchs-Homepage unter www.jungewoelfe.de entnommen werden. Am Ende der Versammlung wurde den Mitgliedern der Termin für den nächsten Arbeitseinsatz im Stadion mitgeteilt. Am Samstag, dem 13.09.08, um 9:00 Uhr wird dieser stattfinden. Der Vorstand würde sich über möglichst viele Leute freuen, damit die letzten Vorbereitungen vor dem Saisonstart getroffen werden können. Das Aufeisen im Wolfsbau soll ab dem 08.09.08 beginnen und am 16.09.08 abgeschlossen sein. Die Saisoneröffnung und die Mannschaftsvorstellung ist mit einem Heimspiel am 20.09.08 geplant. Genauere Informationen hierzu folgen in den nächsten Tagen. Quelle: EHV Schönheide

Zurück