» Erster Härtetest in der Heide

Die Adendorfer sind ein wesentlich härterer Prüfstein als es die Junioren aus Crimmitschau waren. Zwar müssen die Heidschnucken auf erfahrene Spieler wie Marko Zielske, Jörn Schmidt, Jakub Listewnik und Frank Richardt verzichten, die genau wie John-Darren Laudan, Stefan Gebauer und Dennis Szygulla den Verein verlassen haben, mit Andrey Gorbenko, Tim Exner, Benjamin Salzmann und Sascha Fitzner hat man aber durchaus adäquaten Ersatz gefunden. Der Rest des Kaders konnte gehalten werden. Die Lüneburger haben also einen durchaus guten Kader beisammen, der den Berlinern sicherlich Paroli bieten kann. Das letzte Aufeinandertreffen im heißesten Kühlhaus des Nordens endete mit einem 3:1 Sieg für Adendorf. Allerdings trat FASS da mit dem letzten Aufgebot an. Diesmal wird man mit einem anderen Team antreten. FASS-Coach Benni Hecker wird auch dieses Spiel zum Testen nutzen, es ist die letzte Testgelegenheit vor dem Ligenstart am kommenden Wochenende gegen die Jonsdorfer Falken. Ihren Einstand bei den Akademikern werden dabei die Förderlizenzspieler Jan Schmidt und Jan-Hendrik Seelisch von den Eisbären Juniors geben. Für Seelisch ist es ein Wiedersehen, denn die ersten Jahre auf dem Eis durchlief er die Nachwuchsabteilung der Akademiker, bevor er zu den Eisbären Juniors wechselte. Als Gastspieler wird Fabio Patrzek das Trikot der Weddinger tragen, außerdem bekommen die Juniorenspieler Patrick Balko, Marcel Heinze und Michael Reinhardt noch einmal Gelegenheit, sich zu präsentieren. Verzichten muss man auf Lucien Aicher, Philipp Kulczynski und Jörn Kugler (beruflich verhindert) sowie Nicolai Tittus und Heiko Reinert (verletzt). Trotzdem sollte das Team in der Lage sein, das Spiel zu gewinnen und damit Selbstvertrauen für den Ligastart am 27.09.2008 im Erika-Hess-Eisstadion zu tanken.

Zurück