» Fast volles Programm

Früh müssen die Schüler aus den Federn, denn um 09.00 Uhr fällt in der Deutschlandhalle die Scheibe zum Derby gegen den ECC. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Jungs gegen die 1b (die eigentliche Schülermannschaft des ECC spielt in der Bundesliga) anstellen. Weiter geht es um 13.00 Uhr in Erfurt, wo die Knaben ihr erstes Auswärtsspiel haben. Das Ziel scheint klar zu sein, werden doch die Knaben noch durch Jessica Fischer und Vanessa Gasde von den Schülern verstärkt. Das Landesligateam hat um 13.30 Uhr seinen ersten Auftritt im Erika-Hess-Eisstadion. Der Nachfolgeverein des Berliner Schlittschuh-Club 07, der Eissport- und Schlittschuhclub 2007 mit seiner 1b (die ?Erste? tritt in der Sachsenliga an!) ist der Gegner. Geht man von den Ergebnissen in der letzten Saison aus, ist es eigentlich eine klare Sache, aber eben nur ?eigentlich?. Ein kleines Hihglight an diesem Sonntag ist der Abschluß um 17.00 Uhr. Mangels Masse im Osten treten unsere Junioren in dieser Spielzeit in der Norddeutschen Meisterschaft an und der erste Gegner ist auch gleich der Vizemeister der abgelaufenen Saison in dieser Altersklasse, nämlich der EC Timmendorfer Strand 06. Sechs Spieler haben die Timmendorfer in ihren Reihen, die auch für die Regionalliga Nord gemeldet sind bzw. dort mitspielen. Das hört sich nach einem haushohen Favoriten an, relativiert sich aber, wenn man in die Aufstellung unserer Junioren blickt. Dort sind es ebenfalls sechs Spieler, die bei der Regionalliga mitmachen. Trainer Alexander Paulick ist sich aber der Aufgabe für seine Mannschaft bewusst, beschrieb er Timmendorf und auch Adendorf als Gradmesser für diese Liga. Die Kleinschüler und die Jugend sind spielfrei. Also, wie heißt es so schön: Abwarten und Tee trinken. Am Sonntagabend sind wir alle schlauer.

Zurück