» Eine deutliche Niederlage

Als wir uns morgens um 6:30 aus dem Bett gequält hatten, und optimistisch nach Wedding gefahren sind, hat man doch eher an einen Sieg als an eine Niederlage gedacht. Nachdem wir angekommen waren, und uns warm gemacht hatten ging es 12:45 los. Doch der Optimismus hielt nicht lange an. Schon in der zweiten Spielminute fiel das erste Gegentor. Und so ging es weiter. Die Positionen wurden nicht gehalten, der Puck lief nicht und die Gegenspieler wurden nicht gedeckt. Als die ersten 20 Minuten gespielt waren, stand es 4:0 für Chemnitz/Schönheide.

Zurück