» Alle Ergebnisse vom Wochenende

Teilweise begleitet von erheblichen Personalsorgen ging es für die am Wochenende spielenden Teams in ihre Begegnungen. Die Schüler, die am Sonnabend um 13.00 Uhr den Auftakt bildeten, brachten die Mindestsantrittsstärke (11 + 1) zusammen und unterlagen in ihrem Spiel beim ETC Crimmitschau (Tabellenzweiter) mit 1 : 11. Die Kleinschüler standen um 14.30 Uhr immerhin schon mit 12 + 1 auf dem Eis, unterlagen aber in einem spannenden Spiel beim OSC mit 1 : 2 Mit 13 + 2 (sechs Spieler verletzt, erkrankt, gesperrt oder beruflich verhindert) reiste die Regionalligamannschaft zum EHV Schönheide. 5 : 13 hieß es aus Sicht unseres Teams nach 60 Minuten. Andre Berger und Roman Gries zogen sich dabei auch noch Verletzungen zu, Julian Teichert erhielt nach einer ausgesprochen unglücklichen Situation eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Am Sonntag ging es weiter: Dem Landesligateam gelang am frühen Morgen in der Deutschlandhalle beim letztjährigen Meister EC Bärlin mit einem 5 : 4 n. P. erneut eine Überraschung. Leider ein Sieg mit bitterem Beigeschmack: Wolf-Dietrich Kindt zog sich nach einem Bandencheck eine Verletzung an der Schulter zu. Laut seiner eigenen Aussage "Glück im Unglück", das Schlüsselbein ist "nur" angebrochen. Somit sind es sechs Wochen Zwangspause für Wolf-Dietrich. Bei unserer Jugendmannschaft geht es langsam aufwärts. Man unterlag zwar in der Deutschlandhalle erneut den Jonsdorfer Falken, aber diesmal nur 1 : 2. Das Spiel, das über weite Strecken auf Messers Schneide stand, wurde im Mitteldrittel entschieden und der Ausgleich bzw. weitere Tore sollten dem Team nicht mehr gelingen. Die Junioren überzeugten wie erwartet in Leipzig. Mit 21 : 3 konnte sich das Team in der Messestadt die Punkte sichern. Aber auch hier waren beide Mannschaften von Personalsorgen gezeichnet. 11 + 1 waren es auf Leipziger Seite, 11 + 2 bei uns. Ob das in Leipzig auf die Dauer gut geht? Die Knabenmannschaft schloss das Wochenende ab. Leider gab es hier eine Niederlage. 3 : 12 lautete das Endergebnis, bedeutete aber auch eine Steigerung im Vergleich zum ersten Spiel gegen die Young Dragons, die nach wie vor Tabellenführer sind.

Zurück