» Die "Meisterrunde" geht los

... und erster Gegner ist Niesky. Am Sonntag, um 18.00 Uhr, eröffnet die Regionalligamannschaft beim Team des ELV Tornado Niesky im Waldstadion die Aufstiegsrunde zur Oberliga. Die Tornados überzeugten in der Vorrunde insbesondere mit ihrer Heimstärke, der alle anderen Teams zum Opfer fielen. Daneben hatte in dieser Spielzeit eine Ausnahmegenehmigung für die Oberlausitzer einen bitteren Beigeschmack, nach der sie nur drei oder vier U23-Spieler einsetzen mussten, anstatt der geforderten sechs. Aber dazu und insbesondere für diese "Meisterrunde" wurde bereits im alten Jahr eine Änderung vereinbart und beschlossen. Jede Mannschaft hat zu jedem Spiel mindestens drei U23-Spieler aufzuführen und zusätzlich für jeden Tk-pflichtigen Spieler je einen weiteren U23-Spieler. Diese Regelung bedeutet z. B. für den ELV Niesky am Sonntag beim Einsatz der Spieler Hudec, Svatos und Hlavnicka (Tk) somit auch sechs U23-Spieler auf dem Spielbericht. Ausnahmen zu dieser Regelung sind (für die Meisterrunde) nicht vorgesehen. Trainer Heiko Awizus sieht das erste Spiel im neuen Jahr nach zwei Wochen Pause wohl mit eher gemischten Gefühlen. Er muss auf Kapitän Lucien Aicher (aus privaten Gründen), Maximilian Müller (steht für die Qualifikationsrunde aus beruflichen Gründen nur als Standby-Spieler zur Verfügung) und möglicherweise Rumid Masche (erkrankt, hofft aber am Sonntag dabei zu sein) verzichten. Andererseits könnten Tim Harloff und Philipp Kulczynski (beide zuvor BSC 07) am Sonntag die Lücken schließen, wenn ihre Spielgenehmigungen rechtzeitig vom SEV eintreffen. Ansonsten sind alle an Bord. Es bleibt nur die Frage, wie das Team die Spielpause und den eingeschränkten Trainingsbetrieb überstanden hat. Also hoffen wir mit und drücken die Daumen. Und die Pressemitteilung des ELV Niesky: Nachdem die Tornados des ELV Niesky erfolgreich die Vorrunde in der Regionalliga Nord-Ost beendet haben, starten sie bereits am Sonntag, den 06.01.2008 in die Meisterrunde. Das Spiel beginnt um 18.00 Uhr in Freiluftstadion Niesky. Der erste Gegner vor heimischen Publikum ist dann FASS Berlin, gegen den die Männer um Trainer Steffen Thau bereits am 01.12.2007 mit 4:3 erfolgreich waren. Nun hofft der ELV auf eine Wiederholung dieses Erfolges. Quelle: ELV Niesky

Zurück