» „Blick nach vorne“ - Mitgliederversammlung 2018

Blick nach vorne
Eine weitgehend harmonische Mitgliederversammlung erlebten knapp 50 Mitglieder des F.A.S.S. e.V. am Mittwoch Abend.
 
Der langjährige Vorsitzende Heinrich Seifert wurde erneut einstimmig (bei drei Enthaltungen) in seinem Amt bestätigt. Auch der 2. Vorsitzende Oliver Miethke wurde ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Neuer Sportwart des F.A.S.S. e.V. ist die Vereinsikone Lucien Aicher, der seit nunmehr 19 Jahren als Spieler der Ersten und Zweiten Mannschaft aktiv ist. Jugendwartin Nicole Böttcher stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.
 
Kassenwart Gerd Altemeier konnte trotz widriger Umstände in der vergangenen Saison einen leichten Überschuss berichten. Seit über 50 Jahren ist der F.A.S.S. e.V. einer der wirtschaftlich stabilsten Eishockeyvereine in Deutschland.
 
Die Vorsitzenden Seifert und Miethke zogen nicht nur ein Resümee der abgelaufenen Saison, sondern präsentierten das Konzept für die Saison 2018/19:
Der Verein bietet in allen Altersklassen leistungsorientierten Breitensport an. Alle Trainerpositionen sind bereits besetzt. In einigen Altersklassen gibt es eine hohe Fluktuation, so dass noch keine stabile Aussage zu Mannschaftsmeldungen und möglichen Spielgemeinschaften gegeben werden konnte.
 
Im Seniorenbereich wird FASS Berlin erneut drei Mannschaften melden und so die komplette Bandbreite Regionalliga - Verbandsliga - Landesliga abdecken. Insbesondere der Schritt der 1b-Mannschaft in die Verbandsliga Nord hat sich bewährt; FASS kann so als einziger Berliner Verein für Amateursportler einen attraktiven Spielbetrieb über die Berliner Stadtgrenzen hinaus anbieten.
 
Die semi-professionell organisierte Erste Mannschaft wird in der Regionalliga wieder eine Spitzenposition anstreben.
 
Am 22. August 2018 ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung geplant. Dort soll einerseits informiert werden, wie nunmehr die Mannschaftsstärke der einzelnen Nachwuchsmannschaften aussieht. Zum anderen soll die Wahl des Kassenwarts und des Jugendwarts nachgeholt werden. Gerd Altemeier, der seit 1982 die Finanzen des Vereins führt, bleibt weiter kommissarisch im Amt.
 
Der Vorstand und Mitglieder dankten den scheidenden Vorständen Nicole Böttcher und Thomas Reinhardt für Ihre Arbeit.
 

von Alexander Hedderich

Zurück