PM_goerz_weihrauch_boewe

Talente weiter dabei

Vor einem Jahr wechselten mit Böwe, Weihrauch und Görz drei Spieler des Jahrgangs 1997 vom ECC zu FASS Berlin. Nachdem Niklas Weihrauch schon früher seine Zusage für die Saison 2018/19 gegeben hatte, zogen seine beiden Kollegen jetzt nach.
Max Böwe hat sich in der vergangenen Saison einen Stammplatz in der FASS-Verteidigung erarbeitet. Der Stay-at-home-Defender kam in 28 Spielen (Meisterschaft und Pokal) auf zwei Tore und drei Assists. Seine hohe Bedeutung für die Mannschaft drückt der Plus-Minus-Wert von +17 aus, der nur von drei Teamkollegen übertroffen wurde.
Grigorij Görz fiel bei seinen Einsätzen durch seine Schnelligkeit und Beweglichkeit auf. Mit drei Toren und drei Assists in 28 Spielen bewies er sein Potenzial, eine feste Größe im Regionalliga-Team der Weddinger zu werden.
Alexander Hedderich
Foto/Grafik: Christiane Kuhn

Author: Peter Wendel

"Ihr lacht über mich, weil ich anders bin. Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid." (Kurt Cobain)