Mad Dogs Kids Cup – Tor für Emmi-Lee!

Wie noch im Vorjahr berichtet nahm U13-Spielerin Emmi-Lee als Spielerin im GirlsEishockey.de-Team am Mad Dogs Kids Cup in der SAP-Arena in Mannheim teil. Solch ein Turnier ist immer eine Bereicherung für den Erfahrungsschatz eines jeden Mädchens.

Großer Leistungsunterschied

Aufgrund des großen Leistungsunterschiedes der eingesetzten Mädchen, war es spielerisch nicht möglich bei den anderen eingespielten Mannschaften mithalten zu können.
Ein Spielfluss im Team der Mädchen kam somit nur schlecht bis gar nicht zustande, da das Team zum größten Teil mit Verteidigungsarbeit beschäftigt war.

Emmi-Lee schießt ein Tor
2018-11-10 U13 Knaben ECC-FASS
Emmi-Lee Hanack setzt sich durch, Foto: Christiane Kuhn

Durch einige wenige Gegenzüge konnten leider nur 2 Tore in 6 Spielen und 65 Gegentore erzielt werden, von denen das erste auf das Konto von FASS-Spielerin Emmi-Lee Hanack ging.
Absolutes Highlight im Team war, trotz der vielen Gegentore, die kleine Torhüterin, die mit Ihrer wahnsinnigen Eigenmotivation und Einstellung jeden Gegentreffer hinnahm und tapfer bis zum Schluss durchhielt. Sie hielt zum größten Teil den ersten Schuss, aber sie war bei vielen Nachschüssen dann alleine, da es der Abwehr an Eiserfahrung und Spielkenntnis fehlte.
Es waren einige Mitspielerinnen dabei, die gerade mal vier Monate Eiserfahrung hatten.

Tolles Turnier – Guter Trainer

Insgesamt war es ein stark besetztes Turnier und die Mädels haben bis zum Ende mit ihren Mitteln gut gekämpft.
Es sind keine Tränen geflossen und die Mädels hatten eine gute Zeit miteinander.
Der Trainer hat sehr positiv auf die Mädchen wirken können, so dass die Mädels jedes Spiel mit neuer Motivation antraten.
Das Turnier war eine runde Sache und gut organisiert.

Artikel/Foto Katrin Bennewitz

Author: FASS Berlin