„Wochen der Wahrheit“ starten mit Spitzenspiel gegen Wölfe

Titelverteidiger Schönheider Wölfe gibt am Samstag (23.11.19, 19:00 Uhr) seine Visitenkarte im Erika-Heß-Eisstadion ab. FASS geht zwar als Tabellenzweiter der Regionalliga Ost in die Partie, aber nach Verlustpunkten sind beide Teams gleichauf. Der Sieger kann sich also als “wahrer Zweiter” fühlen.

„Das sind die Spiele, auf die man sich wochenlang freut“, blickt Headcoach Oliver Miethke positiv nach vorne. „Schönheide hat uns kürzlich eine empfindliche Schlappe zugefügt. Das wollen wir ausgleichen. Natürlich wird das schwierig, denn die Wölfe sind gemeinsam mit dem ECC Preussen die Ligafavoriten. Wir haben die Chance zu beweisen, dass wir auf diesem Niveau mithalten können.“

Für die FASS-Anhänger ist dies für längere Zeit die letzte Gelegenheit, ihr Team im heimischen Erika-Heß-Eisstadion zu besuchen. Wegen einer Eislaufrevue und weiteren Eiskunstlauf-Veranstaltungen steht das nächste Heimspiel erst am 18. Januar 2020 an. Bis dahin hat FASS sieben Auswärtsspiele in Folge zu bestreiten. Miethke: „Mit dem Schönheide-Spiel beginnen unsere „Wochen der Wahrheit“ im Kampf um die Play-off-Plätze. Wir wollen uns bis Weihnachten an der Spitze stabilisieren und müssen dafür einige harte Prüfungen erfolgreich bestehen.“

Für die FASS-Fans besteht die Gelegenheit, am Samstag eine limitierte Sonderauflage des Mannschaftsfotos (DIN A3, gerahmt) mit allen Autogrammen zu erwerben. Der Preis: 20 Euro. Außerdem werden am Fanartikelstand Anmeldungen für die Fanfahrt 2019 entgegengenommen.